Herzhafte Low Carb Waffeln mit Haferflocken

Herzhafte Low Carb Waffeln

Schon lange wollte ich mal herzhafte low carb Waffeln mit Haferflocken oder einem anderen Ersatz für Weizenmehl ausprobieren, da ich aber selber kein Waffeleisen habe (muss ich nun endlich mal anschaffen), habe ich die Gunst der Stunde genutzt und am letzen Wochenende bei einer Plätzchenback-Session das Waffeleisen einer Freundin verwendet. Meine Mädels haben sich natürlich über das Mittagessen gefreut und ich konnte mein Rezept testen.

KOOPERATIONSBEITRAG

Warum eigentlich ein Rezept mit Haferflocken? Haferflocken sind vielfältig in Rezepten einsetzbar – wie man an diesem Rezept sieht, ich mag sie super gerne und es gibt sie auch glutenfrei und das passt mir natürlich gut. Allerdings wurde ich auch von Hafer Die Alleskörner angesprochen, ob ich Lust habe innerhalb einer Kooperation ein Rezept mit Haferflocken zu kreieren. Mir wurden verschiedene Produkte aus Hafer zugeschickt und daraus sind nun diese Waffeln mit Haferflocken entstanden. Hafer Die Alleskörner ist eine Kampagne vom Verband der deutschen Getreideverarbeiter, um mehr Menschen für Hafer zu begeistern und dabei seine vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten beim Kochen und Backen aufzuzeigen. Mache ich gerne, informiere mich aber erstmal ob Hafer eigentlich low carb ist.

Im Endeffekt komme ich zu den Schluss, dass die Meinungen dazu auseinander gehen und es auf die Art des Hafers ankommt, wenn man eine starke Glutenintoleranz (Zöliakie) hat, sollte man wohl eher auf Haferprodukte verzichten. Da ich davon nicht betroffen bin, aber trotzdem auf glutenfreie Ernährung achte, ist es für mich in Ordnung und besser als Weizen ist Hafer mit seinen langkettigen, komplexen Kohlenhydraten allemal. Einigen wir uns also auf den Titel Herzhafte Slow Carb Waffeln mit Haferflocken. Wir haben sie mit Quark und Lachs on top gegessen, aber ich denke auch, dass Kräuterfrischkäse, Schinken oder gegrilltes Gemüse toll dazu passen. Probiert es doch mal aus!

Herzhafte Slow Carb Waffeln mit Haferflocken

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Ergibt 10 Waffeln

  • 8 Eier
  • 150g geschmolzene Butter
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100g Kokosmehl oder Mandelmehl
  • 50g glutenfreie Haferflocken (zart)
  • 1 TL Salz
  • 125g Quark
  • 2 EL Petersilie
  • 2 EL Schnittlauch
  • 150g Schinken klein geschnitten
  • 50g geriebener Käse
  • 4 EL Kokosöl
  • Waffeleisen
  • Beilagen: Kräuterquark, Lachs, Schinken oder gegrilltes Gemüse

Butter in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Für den Waffelteig die Eier, die geschmolzene Butter, Backpulver, Haferflocken und Mehl in einer Schüssel mit der Küchenmaschine verrühren.

Solltet Ihr beide Mehle zu Hause haben, dann empfehle ich Mandelmehl zu verwenden. Kokosmehl macht den Teig schnell trocken.

Herzhafte Low Carb Waffeln

Den Schinken in kleine Stücke schneiden und den Käse sehr fein reiben. Schinken kurz beiseite stellen.

Käse, Quark, Salz, Petersilie und Schnittlauch hinzugeben und alles unterrühren. Sollte der Teig noch zu fest sein, dann etwas mehr geschmolzene Butter oder Quark hinzugeben.

Das Waffeleisen erhitzen, mit Kokosöl einfetten und auf jede Platte 1-1,5 EL Teig geben. Nun kommt auch der Schinken zum Einsatz: Auf den Teig noch etwas Schinken geben, damit dieser im Waffeleisen kross werden kann. Die Waffeln dann nacheinander im Waffeleisen backen.

Dazu passt Kräuterquark oder Kräuterfrischkäse mit (noch mehr) Schinken, Lachs oder gegrilltem Gemüse.  

Bist Du auf Pinterest aktiv? Dann pinne gerne dieses Bild:

Herzhafte Low Carb Waffeln


Schreibe einen Kommentar