Herzhafter Frühstücksauflauf – Low Carb & Paleo

Herzhafter Frühstücksauflauf

Seit ich versuche auf Kohlenhydrate zu verzichten, suche ich natürlich auch ständig nach neuen Ideen fürs Frühstück und seit ich diesen herzhafter Frühstücksauflauf entdeckt habe, ist mein kohlenhydratarmes Frühstück sehr viel abwechslungsreicher. Ich mag warmes Frühstück und außerdem muss es morgens schnell gehen. Dieser Frühstücksauflauf ist da ideal – ich bereite ihn am Wochenende vor und friere die einzelnen Stücke ein und backe sie dann morgens innerhalb von 10-15 Minuten auf. Zusammen mit ein bisschen Tomate und abwechselnd Feta oder Mozzarella ist der Auflauf für mich ein absoluter Standard am frühen Morgen geworden. Wenn Ihr Euch also low carb oder nach Paleo ernährt, dann probiert den Auflauf mal aus, man kann natürlich auch mit den Zutaten total variieren – ich denke Schinkenwürfel, Spinat, Mozzarella oder Möhren passen auch super dazu. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Rezept für herzhafter Frühstücksauflauf (Low Carb & Paleo Frühstücksrezept)

Zubereitungszeit: 30 Minuten & 25 Minuten Backzeit

Ergibt 6 Stück

  • 8-10 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 500g Rinderhackfleisch
  • Fett zum Braten
  • 125g Feta
  • 1 Zucchini
  • Salz & Pfeffer
  • Auflaufform
  • Backpapier

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit einem Teelöffel Fett anbraten, bis sie schön glasig sind. Die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und in eine große Schüssel geben.

Das Hackfleisch nun in die Pfanne geben und knusprig anbraten, das Hackfleisch darf danach klein & krümelig sein, zu große Brocken passen nicht so gut. Danach noch etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit 8 Eier in die Schüssel zu den Zwiebelwürfeln geben und den Feta hinein krümeln.

Die Zucchini mit einer Küchenreibe in feine Stücke reiben und ebenso zum Eiermix geben. Alles salzen & pfeffern.

Zum Schluss das Hackfleisch hinzugeben und alles verrühren.

Eine Auflaufform (Größe 30×20 cm) mit Backpapier auslegen und den Eiermix hineingeben. Nun den Ofen auf 180 Grad Umluft einstellen und die Auflaufform in die Mitte schieben. Den Frühstücksauflauf ca. 20-25 Minuten backen lassen. Zwischendrin überprüfen, dass er nicht zu braun wird.

Es kann sein, dass sich der Teig nach oben wölbt, während das Ei stockt, das ist ganz normal und reguliert sich, sobald der Auflauf abkühlt.

Nach dem der Auflauf abgekühlt ist, kann er in 6 Stücke geschnitten werden und in Küchentüten mit je zwei Stücken eingefroren werden. Zur Verwendung dann einfach wieder in den Ofen geben und bei 180 Grad 10-15 Minuten auftauen und warm werden lassen.

 

Schreibe einen Kommentar