Snack Nüsse selbermachen

Nüsse sind ein super Snack to go, also wenn man viel unterwegs ist – ich finde allerdings, dass sie auch schnell langweilig werden können und daher denke ich mir immer mal wieder neue Geschmacksrichtungen aus, diese hier sind mit mediterranen Kräutern und Salz. Eine schöne Abwechslung zu den trockenen Nüssen ohne Geschmack. Ich habe schon viel rumprobiert, um herauszufinden, wie Zutaten am besten an den Nüssen haften bleiben. Ich habe es mit Olivenöl und Eiweiß getestet, wobei Olivenöl nicht haftet und somit die Kräuter auch nicht und Eiweiß zu klebrig wird. Die Nüsse haften aneinander und so richtig lecker ist es nicht. Ich bin im Endeffekt an Kokosöl hängengeblieben, da dieses im warmen Zustand flüssig ist und fest wird, sobald es abkühlt. Perfekte Voraussetzungen, um die Kräuter auch an den Nüssen zu essen und nicht nur daneben liegen zu sehen.

Rezept für Selbstgemachte Nüsse To Go

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 400g gemischte Nüsse (Mandeln, Cashews, Haselnüsse, Walnüsse, Pekannüsse…)
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL getrockneter Rosmarin
  • 3 EL getrockneter Oregano
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • Salz

Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Die Nüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 5 Minuten im Ofen bei 150 Grad anrösten.

In der Zwischenzeit das Kokosöl warm werden lassen und die Gewürze dazugeben. Wenn die Gewürze ins Öl kommen, darf es ein bisschen zischen, hierbei werden die Gewürze leicht “frittiert” und geben Ihr Aroma ans Öl ab.

Nüsse aus dem Ofen nehmen und in eine Schüssel geben. Den Öl-Kräuter-Mix auf die Nüsse geben und mehrmals gut umrühren.

Die Snack Nüsse nun wieder auf das Backpapier / Backblech geben und noch salzen. Je nach Geschmack mehr oder weniger Salz dazu geben.

Nun noch mal 5 Minuten bei 150 Grad Umluft rösten. Nach den Nüssen schauen und ggf. noch mal 3-5 Minuten rösten lassen.

Ich empfehle hierbei den Wecker zu stellen, da Nüsse sehr schnell zu dunkel werden oder verbrennen und da es ein teures Produkt ist, ist es einfach so schade, wenn man das wegwerfen muss (Ihr hört, ich spreche aus Erfahrung…).

 

2 Comments

  1. Pingback: Linsensalat mit Roter Beete, Äpfeln und Möhren | kochend-heiss.de

  2. Pingback: 15 industrielle Nahrungsmittel, die man leicht ersetzen kann | kochend-heiss.de

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.