Eingelegte Gewürzgurken

Gewürzgurken möchte ich schon immer sehr gern, im Gegensatz zu Senf- oder anderen eingelegten Gurken, finde ich diese wahnsinnig lecker. Auch wenn man sich dann gerne ein “Bist Du schwanger?” anhören muss – aber egal. Jetzt habe ich auf dem Markt diese kleinen Einlegegurken gesehen und mit drei mittelgroßen Einweck-Gläsern angefangen. Ich lasse die Gurken noch einige Tage stehen und probiere dann ob sie überhaupt schmecken – oder sollte ich lieber noch einige Wochen warten, bis sie durchgezogen sind? Habt Ihr da Erfahrung? Ich jedenfalls bin schon ganz gespannt.

Eingelegte Gewürzgurken

  • 1kg Einlegegurken
  • 300ml Essig
  • 2,5 Liter Wasser
  • 1 handvoll Salz
  • 3 TL Senfkörner
  • Dill
  • 2 Zwiebeln
  • 6 Pfefferkörner
  • 3 Pimentkörner
  • 3 Einweckgläser à 700 bis 800ml Füllmenge

Für den Gurkensud Essig, Wasser, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und aufkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Gurken unter fließend Wasser säubern. Die Gläser zum Sterilisieren mit heißem Wasser ausspülen und auf ein sauberes Küchentuch stellen.

Die Gurken auf die Gläser verteilen, je einen TL Senfkörner in ein Glas geben, den Dill fein hacken und die Zwiebeln in Scheiben schneiden und ebenfalls auf die Gläser aufteilen. Pfeffer- und Pimentkörner in die Gläser geben.

Den Gurkensud noch warm in die Gläser füllen, die Gläser verschließen und in einem Topf einwecken: Die Gläser in einen ausreichend großen Topf stellen, bis kurz unter den Gläser-Deckel mit Wasser füllen und langsam erhitzen.

Sobald das Wasser kocht 10 bis 15 Minuten einwecken lassen. Danach noch im Wasser stehen lassen, um die Gläser abzukühlen.

3 Comments

  1. Pingback: Saisonkalender für Obst & Gemüse im August | kochend-heiss.de

  2. Sabine 11. Mai 2012 at 22:07

    Danke für Deinen Beitrag zum Thema ‘eingelegte Gewürzgurken’.
    Auch ich habe mich in 2011 an das Thema gewagt und bin nicht entäuscht worden. Ich würde mich freuen, wenn Du unseren noch jungen Blog zum Thema Einwecken, Lebensmittel in Weckgläsern uvm. besuchst.

    Viele Grüße

    Sabine

    Gewürgurken selbst gemacht

  3. Buntköchin 8. August 2009 at 17:22

    Ich habe schon mal welche gemacht. Die müssen 3-4 Wochen ziehen. Ein paar Tage ist sicher zu wenig. Aber in einem Monat hast du dann leckere Gewürzgürkchen.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.