Currysuppe mit Kokosmilch (Tom Yum)

Zur Zeit gibt es oft Curries – diesmal allerdings als Suppe und mit gaanz viel Gemüse und etwas Hühnerbrust. Auch diese Currysuppe mit Kokosmilch ging wieder richtig schnell in der Zubereitung. Jetzt wo es wieder so kalt ist, sind Suppen einfach das absolute Wohlfühlessen und wärmen schön von innen. Ich habe dieses Curry etwas flüssiger gemacht, da ja auch viel Inhalt darin Platz finden muss und daher dann einfach den Reis weggelassen – das klappt super und sättigt auch so!

Ich muss allerdings sagen, dass asiatische Gewürzmischungen oder Chilipasten natürlich auch zum Convenience Food gehören, ich diese aber nutze. Die individuelle Mischung der Gewürze überlasse ich da den Profis – den Thais! Im Bio-Markt gibt es dazu aber mittlerweile tolle Produkte, so dass ich ein ganz gutes Gefühl dabei habe. Magst Du Curries auch so gerne?

Tom Yum Curry als Suppe

3-4 Portionen

  • 500g Hühnerfleisch, am besten Bio
  • 1 EL Ghee
  • 3 EL Fischsauce
  • 2 EL Tom Yam Gewürzpaste 
  • 400ml Kokosmilch
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 4 Kaffirlimettenblätter
  • 5 Blätter Thai Basilikum
  • 1 Brokkoli 
  • 50g Erbsen (TK)
  • 100g Bohnen (TK)

Zubereitung Thai Currysuppe

Das Hühnerfleisch in feine Würfel schneiden und zusammen mit Ghee in in einer Pfanne gut anbraten. 

Sobald das Fleisch angebraten ist, dieses mit 1 EL Fischsauce würzen und die Gewürzpaste unterrühren. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und ggf mit einem Schneebesen klümpchenfrei rühren. 

Kaffirlimettenblätter und Thai Basilikum in die Suppe geben und auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. 

In der Zwischenzeit den Brokkoli waschen und putzen und zusammen mit Bohnen und Erbsen in die Currysuppe mit Kokosmilch geben. Mit 2 EL Fischsauce würzen und ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Das Gemüse soll noch knackig sein! 

Du bist auf Pinterest aktiv? Dann pinne gerne dieses Bild:

Currysuppe Mit Kokosmilch

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.