Nudeln mit Brokkoli und Pancetta

So lange denken wir schon, dass es Frühling wird, nur leider macht das Wetter immer mal wieder einen Strich durch die Rechnung! Egal, meine Winterjacken sind im Schrank, die Tulpen stehen im Wohnzimmer und es wird frühlingshaft gekocht!!! Dieses Wochenende also Nudeln mit Brokkoli und Pancetta – ohne Sauce daher muss man gut würzen, aber die einzelnen Zutaten wie Oliven, Speck oder Brokkoli haben so viel Eigengeschmack, dass eine Sauce gar nicht nötig ist.

Pasta mit Brokkoli und Pancetta

  • 500g Brokkoli
  • 75g Parmesan
  • 150g Pancetta o. geräucherter durchwachsener Bio-Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400g Nudeln (z.B. Orecchiette), am besten in Vollkorn Qualität
  • 4 EL Olivenöl
  • 200ml trockener Weißwein
  • 4 EL schwarze Oliven
  • Salz und Pfeffer

Den Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden. In gesalzenem Wasser 5-8 Minuten kochen.

Die Nudeln ebenfalls in gesalzenem Wasser al dente kochen.

Den Knoblauch und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.

Den Schinken in Würfel schneiden und in einer Pfanne kross anbraten. Den Brokkoli ebenfalls in die Pfanne geben und einige Minuten mitbraten lassen, bis die Röschen eine leicht Bräune haben. Alles aus der Pfanne nehmen.

In dieser Pfanne nun die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten und mit Weißwein ablöschen. Alles ca. 2-3 Minuten köcheln lassen.

Nun den Speck und den Brokkoli wieder in die Pfanne geben, ebenso die Nudeln und die Oliven. Alles noch einmal leicht anbraten.

Die Nudeln mit etwas geraspeltem Parmesan servieren.

1 Comment

  1. Pingback: Saisonkalender für Obst & Gemüse im Juni | kochend-heiss.de

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.