Dreierlei Obatzda – Preiselbeer-Walnuss, Tomate & Paprika

Obatzda mit Tomaten, Paprika oder Preiselbeeren

Zum Oktoberfest, das heute startet, habe ich leckeren Obatzda in drei Varianten vorbereitet – einmal eine süßliche Variante mit Preiselbeeren und Walnüssen, eine mit Tomatengeschmack und dann noch eine sehr milde Variante mit frischen Paprikas. Genau das richtige für eine zünftige Oktoberfestparty oder ein gemütliches Zusammensitzen mit Freunden. Hier ist auf jeden Fall für jeden Geschmack was dabei, süßlich, etwas herber und schön mild mit Paprika. Und es dauert auch nicht lange, den Obatzda vorzubereiten. Lecker zu Brezeln und mit einem Bayerischen Bier – das beides kann man ja mittlerweile auch easy in allen Teilen Deutschlands bekommen.

Rezept für Obatzda mit Paprika-, Tomaten- und Preiselbeer-Walnuss Geschmack

  • 1 Zwiebel
  • 250g Camembert
  • 350g Frischkäse
  • ½ gelbe Paprika
  • ½ rote Paprika
  • 70g Walnusskerne
  • 2-3 EL Preiselbeeren (Glas)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 8 getrocknete Tomaten
  • Salz, Pfeffer und 2 TL Paprikapulver
  • 3 kleine Gläser mit 400ml Fassungsvermögen

Drei Schüsseln bereitstellen für die drei Obatzda Varianten.

Die Zwiebel schälen und wirklich sehr fein schneiden. Die Hälfte in die Schüssel für Tomaten-Obatzda geben, die andere Hälfte in die Schüssel für den Paprika Obatzda.

Nun den Camembert und den Frischkäse dritteln und auf alle Schüsseln aufteilen.

Für den Paprika-Obatzda die gelbe und die rote Paprika in sehr feine Würfel schneiden und zu den Zwiebeln, Camembert und Frischkäse geben. Mit Salz, Pfeffer und erstmal 1/2 TL Paprikapulver würzen und alles gut umrühren. Schmeckt es mal ab, ggf. kann man auch noch einen weiteren halben Teelöffel Paprikapulver dazugeben.

Nun können wir die Vorbereitungen für den Tomaten-Obatzda treffen: Die getrockneten Tomaten in heißem Wasser einlegen und ca. 5-10 Minuten weich werden lassen. Danach in kleinere Würfel schneiden. Tomatenmark und die getrockneten Tomaten nun in die andere Schüssel geben. Ebenso mit Salz und Pfeffer würzen und auch wieder Paprikapulver (1/2 – 1 Teelöffel) hinzugeben und alles unterrühren.

Die Walnusskerne etwas zerkleinern, entweder in der Hand oder mit einem Messer und in die Schüssel geben, in der bisher nur Camembert und Frischkäse drin ist. Preiselbeeren ebenso dazu geben und auch hier: alles gut umrühren.

Die drei Varianten des Obatzda nun in drei kleine Gläschen füllen und auf der Oktoberfestparty servieren. Mit Brezeln für alle, die Kohlenhydrate essen und einfach so als Beilage zum Fleisch oder mit einem Low Carb Brot für alle anderen.

Quelle: Obatzda mit Paprika & Walnüssen / Obatzda mit Tomaten

Obatzda_Oktoberfest

 


Schreibe einen Kommentar