Blumenkohlpuffer mit Avocado und Spiegelei

Blumenkohlpuffer mit Avocado und Spiegelei

Auf der Suche nach kohlenhydratarmen Frühstücksgerichten bin ich auf diese “Toasts” aus Blumenkohl gestoßen – zusammen mit Avocadopüree und einem Spiegelei sind sie ein vollwertiges und sättigendes Frühstück. Am liebsten bereite ich diese aus einem kompletten Blumenkohl vor (ergibt dann ca. 12 Stück) und friere sie ein. So habe ich morgens, vor allem wenn es schnell gehen muss, immer etwas zu essen da: Ich lege die Blumenkohltoast einfach in den Ofen, lasse sie ca. 20 Minuten auftauen und knusprig werden und mache mich in der Zeit fertig für den Tag. Danach kann ich frühstücken und gestärkt in den Tag starten – mit einem guten Mix aus Proteinen, Fett und Gemüse!

Rezept für Blumenkohltoast (Vorbereitung)

Ergibt ca. 12 Stück (6 Portionen)

  • 1 Blumenkohl
  • 4-5 Eier
  • 1 TL Salz
  • Olivenöl zum Braten (Kann man z.B. hier bekommen)
  • 1 (textiles) Küchentuch

Den Blumenkohl waschen und die einzelnen Röschen abschneiden und den harten Strunk entfernen.

Einige der Röschen in einen Standmixer geben und mixen bis aus dem Blumenkohl kleine Körner geworden sind. Sieht etwas aus wie Blumenkohlreis. Dieses Prozedere mit dem restlichen Blumenkohl wiederholen und den Blumenkohlreis in eine große Schüssel umfüllen.

Wenn alles gemixt wurde, den Blumenkohl in ein Küchentuch geben und gut auswringen, damit das überflüssige Wasser aus dem Kohl verschwindet. Wieder in die Schüssel geben, die Eier zusammen mit dem Salz dazugeben und alles gut verrühren.

Nun etwas das Bratöl in einer großen Pfanne erhitzen und 4 Klekse vom Teig in die Pfanne geben. Mit dem Pfannenwender die Klekse etwas platter drücken und von jeder Seite 3-4 Minuten anbraten.

Aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abkühlen lassen. So wird auch überschüssiges Fett gleich aufgesaugt. Dies wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. 

Sobald die Blumenkohlpuffer abgekühlt sind gebe ich sie paarweise in Gefriertüten und friere sie ein.

Rezept für Blumenkohlpuffer mit Avocado und Spiegelei

2 Personen

  • 4 Blumenkohltoast
  • 4 Eier
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 1 Avocado
  • Salz & Pfeffer

Wie schon beschrieben, werden die Blumenkohlpuffer im Ofen bei 200 Grad ca 20 Minuten aufgetaut.

Während sie im Ofen wieder knusprig werden, können Spiegeleier und die Avocadocreme zubereitet werden:

Die Avocado aufschneiden, den Kern entfernen und mit einem Löffel das Fleisch der Avocado aus der Schale entfernen. Die Avocado danach auf einem Brettchen mit einer Gabel “zerquetschen”. Mit Salz & Pfeffer würzen.

Öl in eine Pfanne geben, heiß werden lassen und die Eier in der Pfanne aufschlagen & salzen. Ca. 4 Minuten braten. Wenn sie Euch dann noch zu weich sind, einfach in der Pfanne lassen oder einmal umdrehen. Ich mag es zum Beispiel, wenn ein Spiegelei von beiden Seiten gebraten ist.

Die Blumenkohltoasts aus dem Ofen nehmen und je zwei auf einen Teller geben. Avocadocreme vierteln und auf den Puffern verstreichen, danach noch je ein Ei darauf setzen und noch warm genießen!

 


3 Kommentare

  1. […] Blumenkohl ist nicht nur wahnsinnig vielfältig in der Zubereitung, er ist auch sehr gesund, enthält Vitamin C und Vitamin K und hat auch einen hohen Gehalt an Kalium. Kalium reguliert den Wasserhaushalt im Körper und spielt auch eine große Rolle bei der Verdauung. Probiert doch mal diese Blumenkohlpuffer. […]

  2. Mareen sagt:

    Hallo Carmen, das ist aber tolles Feedback. Vielen Dank. Mareen

  3. Carmen Barth sagt:

    Blumenkohlpuffer mit Lachs und Meerrettichcreme nachgekocht, Super, wurde auch von meinen Mann sehr gelobt.
    Klasse, tolle Alternative zu Kartoffelpuffer. An nächsten Morgen schmecken diese auch kalt immer noch lecker.
    Liebe Grüße
    Carmen

Schreibe einen Kommentar