Limetten-Pudding-Kuchen


Limetten-Pudding-Kuchen

Eigentlich kann ich zu diesem Kuchen nicht mehr sagen, als „WOW, WOW, WOW!“ Damit dies aber nicht der einzige einleitende Satz bleibt, sage, bzw. schreibe ich auch noch etwas mehr. Den Kuchen habe ich schon ewig in meinem Archiv der Rezepte, die ich unbedingt mal nachkochen oder -backen muss. Nun hat es endlich mal geklappt. Die Frische, die im Kuchen durch den Saft der Limetten entsteht ist echt klasse. Der Kuchen wird im Wasserbad gebacken, also so wie ein New York Cheesecake, ich würde ihn aber nun nicht damit vergleichen, die Konstistenz wird dadurch aber wirklich interessant, ein bißchen klebrig, aber unglaublich gut. Den Kuchen habe ich in einer 20cm Form gebacken und mit Erdbeeren serviert. Wirklich toll an heißen Tagen!

Limetten-Pudding-Kuchen

2 Eier
1 Prise Salz
100g Milch
75g Sahne
85g Limettensaft (ca. 4 Limetten)
25g Vanillezucker
50g Zucker (plus 30g)
25g Mehl
1 TL Limettenschale, fein gerieben

Limetten pressen und den Saft mit Vanillezucker auf 60ml einkochen, abkühlen lassen.

Eiweiß mit Salz zu Eischnee schlagen und die Eigelbe cremig rühren. Milch, Sahne und Limettensaft zum Eigelb geben und gut verrühren. Mehl mit Zucker und Limettenschale ebenso einrühren und erst dann vorsichtig den Eischnee untermengen.

Eine Kuchenform (ich habe eine kleine Kuchenform verwendet (20 cm)) in eine Auflaufform stellen.Die ziemlich flüssige Masse in eine Form füllen, in den Ofen geben und so viel kochendes Wasser in die Auflaufform gießen, dass die Form etwa zur Hälfte im Wasser stehen.

Bei 160 Grad 35-40 Minuten backen, bis die Oberfläche goldgelb ist. Kuchenform aus dem Wasser nehmen und vor dem Stürzen völlig auskühlen lassen, damit sich der Pudding setzen kann.

Rezept gefunden bei Low Budget Cooking.

limetten-kuchen3 Limetten limetten-kuchen5 limetten-kuchen4


2 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Caro: Wow, Deine Beilagen hören sich klasse an. Tolle Kombination!

  2. Caro sagt:

    Durch Zufall bin ich vor kurzem auf diesen Blog gestossen und muss sagen, toll gemacht. Gefällt mir richtig gut.

    Und gestern habe ich den Limetten-Pudding-Kuchen gebacken und er ist richtig, richtig gut geworden und hat noch sehr viel besser geschmeckt. Auch bei uns gab es dazu Erdbeeren, die ich in fein pürierten Erdbeeren (ich nehme immer eine Handvoll Erdbeeren dafür von den den geviertelten Erdbeeren ab) mit Cointreau und etwas Tonkabohnen-Sirup mariniert hatte. Ein richtig feiner Kuchen, zu dem die Erdbeeren hervorragend passen.

    Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüsse aus Berlin
    Caro

Schreibe einen Kommentar