21. Dezember: Eclair / Liebesknochen


eclairs

Leider sind die Eclair nicht in der perfekten Form aus dem Ofen gekommen, etwas kleiner und nicht so schön geschwungen, wie man sie vom Bäcker kennt, aber was wichtig ist: sie schmecken! Mit einer leckeren Puddingfüllung sind sie ein klasse Dessert oder Snack. Aus der Brandmasse die hergestellt wird, kann man auch prima Windbeutel mit Sahnefüllung machen. Je nach dem, was man lieber mag.

Eclair / Liebesknochen

ca. 20 Eclairs

375ml Wasser
1 Prise Salz
100g Margarine (Nachtrag: Butter)
300g Mehl
4 Eier

2 Packungen Puddingpulver
200g Schoko-Kuvertüre

Für den Brandteig Wasser, Salz und Margarine / Butter in einem Topf aufkochen lassen und das gesiebte Mehl zuschütten, dabei gut rühren, damit das Mehl nicht klumpt.

So lange auf kleiner Flamme verrühren bis sich der Teig vom Topfboden löst und eine Kloß bildet.

Den Teig einige Minuten abkühlen lassen und danach die Eier unterrühren. Hier darauf achten, dass jedes Ei einzeln untergerührt wird. Die Masse muss fest und geschmeidig sein, bevor sie weiterverarbeitet wird. Eventuell kann man noch etwas Mehl unterrühren, sollte der Teig nicht fest genug sein.

eclairs6 eclairs2 eclairs4

Um die Eclairs zu machen, gibt man den Teig in einen Spritzbeutel und spritzt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Der Teig ist gut, wenn er nicht verläuft.

Habe ich leider nicht hinbekommen, daher ist die Form der Eclairs auch nicht ideal.

Das Backblech dann in den Ofen geben und die Eclairs 20 Minuten bei 180 Grad auf mittlerer Stufe backen.

Da der Teig aufgehen soll, ist Vorsicht geboten: Den Ofen nicht zwischendurch öffnen, die Eclairs sind sehr luftempfindlich. Auch nach dem Backen noch kurz im warmen Ofen abkühlen lassen.

Als Füllung habe ich normalen Vanillepudding nach Packungsanweisung zubereitet und kalt werden lassen.

Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.

Die Eclairs aufschneiden, die Oberseite mit Schokolade einpinseln und aushärten lassen.

Zum Schluss noch die Unterseite mit Pudding füllen, die Oberseiten daraufgeben und schlemmen…

eclairs3 eclairs5 eclairs7

Dies ist ein Post im Rahmen des kochend-heiss.de Adventskalenders.


8 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Sara: Super, das freut mich sehr!

  2. Sara sagt:

    Guten Tag ihr Rezept ist mir sehr gut gelungen=)
    Alles hat Prima geklappt einfach tolllllll
    Kann ich nur weiter empfehlen!!!!!!!!!☺

  3. Mareen sagt:

    @ Juliane: Ja, es gibt scheinbar auch noch Hasenpfote und Kaffeestange (lt. Wiki). 🙂
    @ Katha: Dass es schmeckt ist am wichtigsten, da hast Du recht!
    @ Sabrina: Stimmt, die mag ich auch gerne.

  4. Sabrina sagt:

    Ich werd auf jeden Fall mal die Windbeutel ausprobieren. Die bekommt man hier leider immer seltener beim Bäcker und ich lieb die sooo sehr 🙂

  5. Katha sagt:

    Oh, seit wann herrscht denn hier so ein rauher Ton vor?!?
    Ich finde die Idee jedenfalls super und ob Butter oder Margarine ist ja wohl egal, so lange es schmeckt…
    Kommt auf jeden Fall auf die Nachbackliste!!
    Gruß,
    Katha

  6. Juliane sagt:

    Dass man Eclairs auch Liebesknochen nennt, wusste ich nicht 🙂 Wieder was gelernt!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  7. Mareen sagt:

    @ bolliskitchen: Vielen Dank für den Tipp. Das Rezept stammt aus einem älteren Kochbuch, vielleicht liegt es daran.

  8. bolliskitchen sagt:

    in Brandteig gehört Butter und keine Margarine!

Schreibe einen Kommentar