Selbstgemachte Curry Mayo und Chili Mayo

Die Grillzeit ist in vollem Gange und auch beim Grillen am Abend lege ich Wert auf frische und selbstgemachte Zutaten. Beilagen, wie Ofenkartoffeln mit grünem Spargel, Bohnen-Feta-Salat oder eine Kräuterbutter mache ich gerne selbst und auch die Mayonnaise oder die Barbeque Sauce sollten aus der eigenen Produktion kommen, im meinem Fall nun eine selbstgemachte Curry Mayo, eine Chili Mayo und eine Paprika Mayo. 

Total lecker und echt mal was anderes zum Fleisch oder zu den Back-Kartoffeln vom Grill. 

Ist Mayo selber machen gesund?

Also super gesund ist Mayo mit den 200ml Sonnenblumenöl natürlich nicht und auch ne ziemliche Kalorienbombe, wenn ich sowas aber esse, dann ist für mich wichtig, dass ich weiß was drin ist. Daher ist eine homemade Mayo doch immer noch besser als die mit Konservierungs- und Zusatzstoffen getränkten Mayonnaisen die man so kaufen kann.

Und ich muss sagen, dass es auch gar nicht schwierig ist Mayo selber zu machen. Ich habe schon oft gehört, dass sich die Zutaten nicht gut verbinden, wenn man das Öl nicht super langsam hinzugibt – ok ich kippe es auch nicht in einem Schwung rein, normale Geschwindigkeit und bei mir ist es bisher immer gut gegangen.

Notiz: Die einzelnen Portionen werden recht klein, ich würde mal sagen ok für 2-3 Personen zum Grillen. Wer aber mehr Mayo benötigt, der sollte die doppelte Menge machen. In einem kleinen Glas im Kühlschrank hält sich die Mayo auch einige Tage. 

Rezept Chili Mayo und Curry Mayo selber machen 

Zubereitungszeit: 20 Minuten

2 Personen

  • 1 Eigelb
  • Saft einer ½ Zitrone 
  • 1 TL Senf
  • 200 ml hochwertiges Sonnenblumenöl (oder ein mildes Olivenöl)
  • Salz & Pfeffer
  • ¼ TL Chilipulver
  • ½ TL Currypulver
  • 1 TL Ajvar
  • Pürierstab

Eigelb, Senf und Zitronensaft in ein hohes Gefäß geben. 

Den Pürierstab in das Gefäß stellen und anschalten. Währenddessen das Sonnenblumenöl in einem Strahl ganz langsam in das hohe Gefäß gießen und weiterhin pürieren, bis sich alle Zutaten vermischt haben und eine feste Konsistenz entsteht. 

Die selbstgemachte Curry Mayo sowie die Chili und Paprika Mayo mit Salz und Pfeffer würzen und gut unterrühren. 

Die Mayo nun in drei Teile aufteilen und die weiteren Zutaten hinzugeben: 

Selbstgemachte Curry Mayo

Chili Mayo: Für die Chili Mayo nun ¼ TL Chilipulver in einen Teil der Mayo geben und gut unterheben. 

Paprika Mayo: 1 TL Ajvar unter den zweiten Teil der Mayo heben.

Curry Mayo: ½ TL Curry Pulver in den dritten Teil der Mayo geben und gut verrühren. 

Mayo selber machen ohne Zucker

Gar nicht so schwer, Mayo selber zu machen, oder? Also ich finds easy und mache daher die Mayonnaise frisch bevor ich sie brauche und in kleinen Portionen, so dass nicht so viel übrig bleibt. 

In gekaufter Mayonnaise hat man neben vielen anderen unnatürlichen Stoffen oft auch sehr viel Zucker enthalten und mit diesem Rezept ist es super einfach, seine Mayo komplett ohne Zucker selber zu machen. Zuviel Fett ist schon nicht sehr gut für den Körper, aber Zucker und Fett zusammen ist der Killer. 

Schau Dir auch mein Video dazu an:

Du bist auf Pinterest aktiv? Dann pinne gerne dieses Bild:

Curry Mayo selbermachen

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.