Asiatische Kokossuppe mit Spinat und Sprossen

Asiatische Kokossuppe mit Spinat und Sprossen

Ich liebe ja die asiatische Küche und vor allem alles das Kokosmilch enthält sehr und bin ganz begeistert von dieser Kokossuppe mit Spinat und Sprossen. Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit macht sie etwas her und vermittelt Gemütlichkeit und feine Aromen. Sprossen, Spinat und Lauchzwiebeln geben der fernöstlichen Suppe viel Geschmack und wer Suppen gerne mit Fleisch isst, der kann noch gebratenes Hühnchen dazugeben oder kleine Hühnerstücke einfach in dem Kokossud für 20 Minuten köcheln lassen. Bei mir bleibt die Suppe vegetarisch und wird jetzt in der kalten Jahreszeit öfter gemacht, sie eignet sich toll als Vorspeise und ist super schnell zubereitet.

Rezept für Suppe aus Kokosmilch mit Spinat und Sprossen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Personen-/ Stückzahl: 4 Portionen

  • 40g Spinat (frisch)
  • 50g Mungobohnensprossen
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 400ml Kokosmilch
  • 1 Liter Gemüsefond
  • Fischsauce
  • Saft von 1,5 Limetten
  • 1 EL Speisestärke
  • 4 TL heller Sesam

Den Spinat & die Sprossen waschen und in einer Schüssel beiseite stellen. Die Lauchzwiebeln ebenfalls waschen und in feine Streifen schneiden, auch noch beiseite stellen.

In einem Topf Kokosmilch und Gemüsebrühe aufkochen und mit 1-2 TL Fischsauce würzen.

Die Limetten auspressen und den Saft von 1,5 Limetten in die Suppe geben. Gut umrühren und ggf. noch mit etwas Fischsauce würzen.

1 EL Speisestärke unterrühren, um die Suppe etwas anzudicken. Hierbei am besten vorher die Speisestärke in eine Tasse geben, etwas warme Suppe dazu geben, verquirlen und den dicken Brei dann in der Suppe gut unterrühren.

4 Suppenschüsseln vorbereiten: Spinat, Sprossen & Lauchzwiebeln auf die Teller verteilen, Kokossuppe darauf geben und nun noch je ein TL Sesam auf der Suppe dekorieren.

Schreibe einen Kommentar