Couscous-Bratlinge mit Gurkensalat

Couscous zusammen mit Gurke, Tomate und etwas Feta ist einer unserer Klassiker in der Mittagspause, daher dachte ich alles mit Coucous muss einfach lecker sein. Nachdem ich dieses Rezept  für Couscous-Bratlinge in einem Foodmagazin gesehen habe, dann jetzt auch endlich mal nachgekocht. Leider war ich nicht einhundertprozentig überzeugt. Aber eher weil mir die Möhren das Ganze zu süß gemacht haben. Vielleicht tausche ich die Möhren beim nächsten Mal gegen anderes Gemüse, dürfte besser sein. Die Kombination mit Gurkensalat hat mir aber gut gefallen. 

Möhren-Couscous-Bratlinge

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 125 g Couscous (Instant)
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Möhren
  • 2 TL Butter
  • 2 EL Thymianblättchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Magerquark
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 9 EL Olivenöl
  • 1 Salatgurke
  • etwas Joghurt und saure Sahne
  • Zucker
  • Salz

Brühe heiß machen und den Couscous einrühren, zugedeckt 10 Min. quellen lassen. Zwiebel fein würfeln. Möhren schälen und raspeln.

Butter in einer Pfanne auslassen und darin die Zwiebeln glasig dünsten. Die Möhren hinzugeben und ebenso mit anbraten. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

Couscous, Möhren, Quark und Ei in einer Schüssel vermengen, evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit feuchten Händen zu 8 Bratlingen formen. 4 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bratline braten.

Gurke schälen und klein raspeln. Die Gurkenraspeln salzen und mit Joghurt und Sahne verrühren und mit etwas Zucker würzen. Zu den Bratlingen servieren.

3 Comments

  1. Mareen 3. November 2010 at 21:15

    @ Johanna: Komisch, dass M. Couscous mag und Du nicht, eher ungewöhnlich… Aber in den Bratlingen merkt man den Couscous fast nicht.
    @ Mestolo: Super! :-)

  2. Mestolo 1. November 2010 at 19:37

    Feines Rezept, hab ich mir direkt gemerkt.

  3. Johanna 31. Oktober 2010 at 11:12

    Couscous ist bei uns ein Reizthema, ich find’s nicht so geil (die Konsistenz ist nicht so meins), mein Freund aber schon… Gebraten eröffnen sich ja aber ganz neue Möglichkeiten. Steht jedenfalls auf der Nachkoch-Liste ;-)

    Gruß,
    Johanna

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.