Gesund & Fit | Die Einkaufsliste

Du interessierst Dich für gesunde Rezepte, weißt aber noch nicht so genau, welche Lebensmittel für eine vollwertige, maßvolle und gesunde Ernährung gut sind und welche Du oft essen kannst? Ich möchte Dir anhand meiner Gesundes Essen Einkaufsliste heute gute Zutaten vorstellen, die ich entweder immer im Haus habe oder aber regelmäßig frisch einkaufe. Damit und mit den neueren Rezepten hier im Blog und auch meinem Wochenplan kannst Du in eine gesunde Ernährungsweise starten.

Gesunde Ernährung fängt im Kopf an 

Aller Anfang ist schwierig – gesunde Ernährung fängt erstmal damit an, dass es im Kopf klick macht und Du Deine Ernährung Schritt für Schritt umstellt. Es ist nicht möglich alles auf einmal zu machen: mit dem Training beginnen, mit dem Rauchen aufhören, auf Zucker & Weizenprodukte verzichten. Wer es so angeht, wird nach 2 Wochen total deprimiert zusammenbrechen, Chips futtern, rauchen und nie wieder zum Sport gehen. Das soll verhindert werden!

Ich möchte mich auf den Teil mit der gesunden Ernährung konzentrieren und weil ich mit kohlenhydratmoderater und gemüsereicher Ernährung mit viel pflanzlichen Proteinen und weniger tierischen Eiweißen für mich gute Erfahrung gemacht habe, möchte ich diese mit Dir teilen und es anhand der Gesundes Essen Einkaufsliste einfacher machen zu starten.

Vorher aber kurz zu meiner Motivation:

Ich beschäftige mich durch den Blog natürlich seit mehreren Jahren mit Ernährung, war aber eigentlich immer unzufrieden mit meinem Aussehen und dem Gewicht. Wenn Du Dich hier ein bisschen umschaust, fällt Dir auf, dass es natürlich auch Rezepte mit Weizenprodukten und Zucker gibt, diese sind älter und will ich nicht missen, die neueren Rezepte sind aber zu 90% meiner neuen Ernährung entsprechend. Viele ältere Rezepte koche ich aber immer noch, lasse dann aber einfach das Weißmehl, das Brot, die Nudeln weg oder tausche sie gegen moderate Portionen in Vollkorn – und Bioqualität. 

Vor mehreren Jahren habe ich angefangen intensiver im Fitnessstudio zu trainieren und habe mich auch mehr mit gesunder Ernährung auseinandergesetzt, im letzten Jahr bin ich dann dazu übergegangen die schlechten Kohlenhydrate und den Zucker aus meiner Ernährung zu streichen und setze auch mehr auf Kraft- als auf Ausdauertraining und bin mit der Veränderung sowas von zufrieden. Ich habe einige Kilos an Fett verloren, meinem Darm und der Verdauung geht es besser (das Völlegefühl nach dem Essen oder ein Blähbauch am Abend gibt es nicht mehr), habe nur noch selten ein Nachmittagstief und mich nervt es einfach nur noch, wenn ich auswärts oder auf Reisen nichts zu essen bekomme, dass meinen Vorstellungen entspricht. Das heißt nicht, dass ich nie im Restaurant esse oder dass ich im Sommer nicht auch mal ein leckeres Eis esse oder ein Stück Kuchen (mein Instagram verrät mich hier oft :-)) aber ich versuche die kleinen “Zwischendurchgelegenheiten” z.B. die Süßigkeiten im Büro links liegen zu lassen oder konzentriere mich auf die Hauptmahlzeit im Restaurant und esse das Brot aus dem Brotkorb nicht. Und wenn ich eine normale Woche habe, ohne Termine oder Reisen, dann schaffe ich es auch die Hauptmahlzeiten vollwertig zu essen, mit maximal 1-2 Ausnahmen oder mal ner kleinen süßen Sünde.

Ich habe mal von der 90-10 Regel gelesen und die finde ich super und orientiere mich daran. 90% der Mahlzeiten sind vollwertig und gesund, der Rest darf auch mal etwas aus der Reihe tanzen. Hört sich ganz ok an, ist aber in der Umsetzung manchmal gar nicht so einfach – Wenn ich davon ausgehe, dass man 3x am Tag isst, dann sind das 21 Mahlzeiten in der Woche. Ausnahmen dürfen dann also nur 2x vorkommen. Das ist nicht viel und es benötigt ein gutes Maß an Disziplin um dahin zu kommen!

Du hast Lust, Dich gesund zu ernähren, aber einfach keine Zeit zu kochen? Ich kann das auch für Dich erledigen. Mein Kochservice ist in Berlin und Umgebung verfügbar. Nach einem Erstkontakt per Email oder am Telefon erstelle ich Dir gerne ein Angebot.

Die Texte zu meinem Ernährungsstil und Hinweise zu gesunder Ernährung basieren auf meiner persönlichen Meinung und Erfahrung und ersetzen medizinische oder ärztliche Ratschläge nicht. Jegliche Haftung für eventuelle Schäden ist ausgeschlossen. Diese Informationen können die Ratschläge eines Arztes nicht ersetzen und sollen es auch nicht.