Gesund & Fit | Die Küche aufräumen

Was sollte man im Zuge einer gesunden Ernährung aus der Küche schmeißen?

Wenn Du Deine Ernährung langfristig umstellen möchtest, dann solltest Du neben der Einkaufsliste auch in der Küche anfangen, in dem Du startest, die Küche aufräumen und einmal die kleinen “Verführer” rausschmeißt. Ich habe das auch gemacht und wurde so nicht mehr verführt, mir aus Zeitnot doch mal schnell Nudeln zu kochen oder was Süßes zu essen und ich mache gleichzeitig den Platz frei für die neuen und gesunden Zutaten, die da ab jetzt stehen.

Bist Du bereit, die Küche auszumisten und für gute Lebensmittel freizumachen? Dann tu es! Nicht am Wochenende, nicht morgen, sondern gleich heute!

Was ich wirklich doof finde ist Lebensmittelverschwendung. Nimm Dir also einen Karton oder ein Kiste und stell alle Produkte, die Du aus Deiner Küche verbannst dort hinein. Verschenke die Lebensmittel an Deine Familie, Freunde oder Bekannten oder stell sie bei einer Food Sharing Plattform wie Foodsharing ein.

Die Küche aufräumen: Mach es wirklich gleich. Du musst die Reste nicht erst aufessen, sie tun Dir und Deinem Körper eh nichts Gutes.

Was solltest Du also aus der Küche verbannen und danach auch nicht mehr einkaufen, wenn Du Dich vollwertig und gesund ernähren möchtest?

Do Not Einkaufsliste

Um einen Überblick zu bekommen, auf welche Produkte man beim Einkauf getrost verzichten kann und was Du aus der Küche werfen sollst: hier meine Do Not Einkaufsliste um schlechte Nahrungsmittel zu enttarnen.

Klicke hier für die Anmeldung zu Deiner kostenfreien Do Not Einkaufsliste.

PS: Im nächsten Schritt hinterlässt Du Deine Emailadresse und ich sende Dir die Einkaufsliste direkt zu. Deine Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Oder trage Dich hier direkt ins Formular ein:

Download Do Not Einkaufsliste

Ich möchte den kochend-heiss.de Newsletter erhalten! 



Wie schon gesagt, wird es Dir nichts bringen auf all das für immer zu verzichten – wer gerne Schokolade isst, der soll das auch weiterhin machen – aber einfach nicht täglich, sondern nur einmal in der Woche und dann auch auf hochprozentige Schokolade umsteigen.

Sicherlich ist es auch gut, sich gezielt mal was zu gönnen, es aber nicht immer im Haus zu haben – dann ist es einfach zu oft “frei verfügbar”.

Also mach Dich frei von den doofen Zucker-, Weißmehl und Fertigprodukten und schaffe Platz für gute Lebensmittel. Und lass mich gerne wissen, wie es Dir damit geht. Schreib mir an mareen@kochend-heiss.de – ich freue mich auf Feedback.

Schau auch mal hier rein, hier stelle ich Dir nachfolgend zu dieser No-Go Liste eine umfangreiche Einkaufsliste für Deinen vollwertigen Wocheneinkauf zur Verfügung, erstelle gerne Deinen Ernährungsplan wöchentlich oder koche in Berlin und Umgebung zusammen mit Dir für die Woche vor.