Browsing Category Vegetarisch

Rotkohlsalat (plus Orangen, Feta & Walnüssen)

So langsam kann man sich schon mal überlegen, was man in der Weihnachts- und der Vorweihnachtszeit kochen möchte. Nach einer Inspiration vom Kuriositätenladen habe ich schon mal diesen Rotkohlsalat gemacht, der wirklich eine tolle Beilage zu vielen Gerichten ist oder eine tolle Vorspeise. Durch die Walnüsse bekommt der Salat ein leicht weihnachtliches Flair, er ist erfrischend und nicht zu schwer. Rotkohl in ungegarter Form gibt es ja eigentlich nicht so oft, durch die Marinade kann der Kohl aber etwas durchziehen und wird klasse aromatisch, bleibt aber immernoch knackig. Daher ein guter Tipp für etwas Weihnachtsfeeling im Dezember.

Bandnudeln mit Rucola

Stellen wir uns vor, es wäre Sommer – also so richtig warm, wir schwitzen und gehen baden und wollen eigentlich nur leichte Sachen essen, da wir im Bikini ja gut aussehen wollen. Mal angenommen so wäre es in diesem Sommer – diese Nudeln wären das Richtige. Keine schwere Sauce, alles ganz leicht, mit Gemüse und sehr frisch. Leider lässt uns das Wetter etwas im Stich. Stellen wir uns also vor, es wäre nicht regnerisch und ungemütlich sondern sonnig und warm und wir machen Pasta. Pasta kochen wir 

Trockenes Pesto mit Tomaten selbermachen

Gesehen habe ich dieses Pesto schon vor einiger Zeit im Kuriositätenladen, bookmark rein – irgendwann willst Du das mal nachmachen, habe ich mir gedacht. Dass 8 Monate vergehen, dachte ich allerdings nicht. Naja macht ja nix…ich habe es ja noch hinbekommen. Und erstaunt bin ich allemal…Das Pesto habe ich mit einigen Esslöffeln Wasser in einer Pfanne leicht eingeweicht und als das Wasser eingekocht war noch mit etwas Olivenöl verfeinert. Dann kommen gekochte Spaghetti oder andere Nudeln hinzu und fertig ist das schnelle und köstliche Pastagericht. Wirklich zu empfehlen. Allerdings sollte man nicht mehr unbedingt nachwürzen oder die Nudeln zu stark…

Mehr…

Nudelsalat

Was deftiges an Aschermittwoch? Gern! Außer für Leser, die in der Fastenzeit auf Kohlenhydrate verzichten möchte, ist dieser Nudelsalat klasse: keine Schokolade, kein Fleisch, kein Kaffee, kein Alkohol. Haha. Mit dem kommt man klasse über die Runden bis Ostern. Und dann gibt es ihn wieder zum Buffet, oder so. Was ich eigentlich sagen möchte: ich liebe diesen ganz einfachen Nudelsalat und da ich ihn schon vor einigen Wochen zubereitet habe und erst jetzt poste, wünsche ich ihn mir als Aschermittwochsbegleitung herbei. Auch in München ist es nämlich möglich lustig Fasching zu feiern! Dann kommt gut durch die Fastenzeit, ich kann…

Mehr…

Pasta mit Salsa di noci (Nuss-Salsa)

Seit einigen Wochen bin ich stolze Besitzerin einer Nudelmaschine. Damit habe ich nun schon zweimal Nudeln gemacht und bin hellauf begeistert. Der geschmackliche Unterschied ist der Wahnsinn. Im Magazin “Lecker 12/09” habe ich dieses Rezept gesehen und die Sauce hat wirklich toll zu den selbstgemachten Tagliatelle geschmeckt. Leider ist das Gericht nicht besonders fotogen, daher nur ein kleines Bild vom Essen an sich. Geschmacklich hat es aber hundertprozentig überzeugt!

Couscous-Bratlinge mit Gurkensalat

Couscous zusammen mit Gurke, Tomate und etwas Feta ist einer unserer Klassiker in der Mittagspause, daher dachte ich alles mit Coucous muss einfach lecker sein. Nachdem ich dieses Rezept  für Couscous-Bratlinge in einem Foodmagazin gesehen habe, dann jetzt auch endlich mal nachgekocht. Leider war ich nicht einhundertprozentig überzeugt. Aber eher weil mir die Möhren das Ganze zu süß gemacht haben. Vielleicht tausche ich die Möhren beim nächsten Mal gegen anderes Gemüse, dürfte besser sein. Die Kombination mit Gurkensalat hat mir aber gut gefallen. 

Kanarische Runzelkartoffeln mit Mojo Sauce

In den letzten Wochen war es recht ruhig auf dem Blog, das hat damit zu tun, dass ich im Urlaub war und noch einmal die Sonne genossen habe, bevor in Deutschland der Winter einzieht. Auf den Kanarischen Inseln ist es jetzt noch sehr angenehm und bei den hiesigen Temperaturen möchte ich eigentlich wieder an den Strand… Als Erinnerung an meinen Urlaub stelle ich heute die ein typisch kanarisches Gericht vor: Kanarische Runzelkartoffeln.

Bruschetta mit frischen Tomaten

So langsam fangen die Tomaten auf meinem Balkon an rot zu werden und ich kann die ersten ernten. Leider reicht die Balkon-Ernte der Cherrytomaten nicht für eine volle Portion Bruschetta, ich musste noch Tomaten dazu kaufen, aber einige aus Eigenanbau sind dabei! Jetzt, wo Tomaten wieder schmecken ist Bruschetta super lecker als schnelles Essen – aromatisch und nicht so schwer. Dieses riesige Bruschettabrot gab es kürzlich mal als Aktion im Supermarkt, daher weiß ich nicht, ob man das immer bekommt. 

Eingelegter Mozzarella mit getrockneten Tomaten

Eine schöne Geschenkidee ist es, Mozzarella zusammen mit getrockneten Tomaten einzulegen. Ich habe mir selber ein Glas eingelegter Mozzarella gemacht und auch eines verschenkt. Leider kann ich zu meinem Mozzarella nichts sagen, da die Tomaten im Glas schon nach einer Woche nicht mehr gut waren. Beim verschenkten Glas waren die Tomaten super und auch sehr aromatisch durch den Sud, leider der Mozzarella aber schon sehr hart, so dass die Beschenkten ihn nicht mehr essen wollten. Also tolle Idee, aber so richtig gut ist es nicht gegangen. Ich denke, ich nehme die Zutaten um das nächste Mal Tomaten einzulegen und sie…

Mehr…

Tomaten-Ziegenkäse-Tarte

Dieses Rezept ist mal wieder aus dem Magazin “Lecker”, aus dem ich ohne hier Werbung machen zu wollen, sehr oft nachkoche, da die Rezepte einfach zuzubereiten sind und meist auch wahnsinnig gut schmecken. Wie diese Tomaten-Ziegenkäse-Tarte. Ich würde die Tarte nicht unbedingt als Hauptspeise servieren, da sie hier wahrscheinlich nicht den gewünschten Nährwert bringt, zu einem Buffet oder für einen Brunch ist sie aber super geeignet. Daher ist sie auch mein Beitrag zu Zorras Blogevent in diesem Monat!