Browsing Category Frühstück & Brunch

Selbstgemachtes Müsli mit Goji Beeren

Vor einiger Zeit wurde ich von nu3 angeschrieben, ob ich nicht einmal deren Goji Beeren probieren möchte, normalerweise habe ich auf solche Aktionen nicht viel Lust, Goji Beeren hörten sich aber interessant an und ich habe zugesagt. Schon einige Tage später flatterte eine Tüte der Beeren ins Haus und nachdem nun doch einige Wochen vergangen sind, habe ich damit heute Müsli mit Goji Beeren hergestellt. Diesen mache ich immer selber, dies ist gesünder und auch günstiger als der aus dem Supermarkt. Ich mische immer meine Lieblingszutaten, wenn Euch das aber nicht so zusagt, kann man auch noch andere verwenden: Mandeln,…

Mehr…

Hefezopf (mit Studentenfutter)

Hefezopf ist ja ein Klassiker des deutschen Frühstücks, gerne mit Marmelade gegessen oder als Eigenart mit Butter und Salz. Besonders oft wird der Hefezopf aber an Ostern gebacken, da mache ich mit und backe dieses Jahr auch! Bei mir sind es gleich zwei geworden: Ich habe einen normalen Hefezopf gebacken und einen mit Studentenfutter, da hat man auch nur mit Butter auf dem Zopf viel zum Knabbern. Andere Füllungen, die man verwenden kann sind Rosinen, Mohn,

Eierkuchen mit Buttermilch (Buttermilchplinse)

Oje, ich weiß schon jetzt, dass der Titel des Blogposts Kontroverse aufwerfen wird. Das heißt aber so, sagt der eine – das heißt aber anders, ein weiterer…der Franzose ist der Schlaue und sagt einfach: Crêpe mit Buttermilch, mir ganz egal, ob nun Eierkuchen, Pfannkuchen oder Plinsen, wie Oma gern zu sagen pflegt und ich es mir auch angewöhnt habe: die Teile waren lecker. Manoman! Und wer sie isst, quatscht eh nicht mehr, sondern genießt…und das ist ja wohl die Hauptsache. Ein tolles süßes Mittagessen oder Frühstück oder Dessert, wie man mag. Jeder so wie er will…geschmacklich wie auch sprachlich. 

Erdbeermarmelade mit Marshmallowcreme

Wow, was für eine wahnsinnige Leckerei. Unglaublich eine Erdbeermarmelade so zu verschandeln werden viele denken, aber ehrlich, die Marmelade schmeckt super! Da ich mir darüber zu Beginn nicht so sicher war, habe ich nicht die komplette Marmelade mit Marshmallowcreme gefüllt, sondern nur die Hälfte. Jetzt muss ich aber sagen: mehr Gläser wären auch ok gewesen…

Räucherlachs mit saurer Sahne

Dieses Rezept zu Räucherlachs serviert mit saurer Sahne habe ich vor einigen Wochen in einer Kochzeitschrift gesehen und musste es ausprobieren, da ich Lachs einfach klasse finde. Dies als Vorspeise ist wirklich hervorragend. Allerdings sollte man den Lachsgeschmack schon sehr mögen, da man ihn hier pur isst. Geht schnell und schmeckt super, schöne kleine Schüsseln oder wie bei mir Mini-Gläser eignen sich toll zum Servieren.

Tomaten-Ziegenkäse-Tarte

Dieses Rezept ist mal wieder aus dem Magazin “Lecker”, aus dem ich ohne hier Werbung machen zu wollen, sehr oft nachkoche, da die Rezepte einfach zuzubereiten sind und meist auch wahnsinnig gut schmecken. Wie diese Tomaten-Ziegenkäse-Tarte. Ich würde die Tarte nicht unbedingt als Hauptspeise servieren, da sie hier wahrscheinlich nicht den gewünschten Nährwert bringt, zu einem Buffet oder für einen Brunch ist sie aber super geeignet. Daher ist sie auch mein Beitrag zu Zorras Blogevent in diesem Monat!

Eierkuchen mit Lachs und Frischkäse

Ein tolles Rezept um eine kalte Hauptspeise zu zaubern oder als Snack für das Frühlings-Picknick im Park: Eierkuchen mit Lachs und Frischkäse! Ok, gestern gab es mal Sonne und ich erzähle schon vom Picknick im Park, aber man muss vom Frühling träumen, dann kommt er ganz schnell…Lange Rede, kurzer Sinn: einfach lecker, egal in welcher Situation und zu welcher Jahreszeit! Vorher kamen Türmchen aus Parmesan-Crackern auf den Tisch.

Weisswurstfrühstück mit Brezen und Obatzda

Pünktlich zum Wiesn Auftakt gab es dieses Wochenende bei uns ein zünftiges Weisswurstfrühstück mit selbstgemachtem Obatzda und Radi (Bayerisch für Rettich). Eigentlich wollte ich auch Laugensemmeln machen, da ich allerdings keine Natronlauge in der Apotheke bekommen habe, habe ich zwar Brötchen gebacken, aber leider waren es dann keine Laugenbrötchen, daher gab es auch noch aufgebackene Brezeln dazu. War aber auch lecker und hat uns auf die nächsten zwei Wochen eingestimmt.

French Toast

French Toast – Für mich die Urlaubserinnerung schlecht hin. Letztes Jahr in Thailand saßen wir morgens immer am Strand und haben French Toast bestellt. Der Klassiker ist ja mit Honig oder Ahornsirup, teilweise bekommt man es aber auch mit Honig und Bacon oder – ganz französisch – mit Kräutern der Provence. Alles erlebt. Kann man auch essen – hier aber nun der Klassiker. Ich habe Heidelbeer-Marmelade und Honig drauf verteilt. Mit diesen Beitrag nehme ich an Zorras Ferienküche-Event teil.