Franzbrötchen

Franzbrötchen

Ich komme ja aus Berlin, aber immer wenn ich in Hamburg bin kaufe ich mir ein Franzbrötchen, oder immer mal wieder, da ich ja versuche, den Zucker in meiner Nahrung zu reduzieren. Früher habe ich es öfter gemacht als heute, wollte sie aber, da mir Franzbrötchen so gut schmecken, auch mal selber backen. Ich gebe zu, dass ich dieses Franzbrötchenrezept aus dem Archiv gekramt habe, es also nicht ganz neu ist – aber das sollte ja dem Spass, sie mal selber zu backen, keinen Abbruch tun. Vielleicht wollt Ihr es also jetzt in der kalten Jahreszeit auch mal ausprobieren, Franzbrötchen selber zu machen? Meine waren damals ganz klassich mit Zimtgeschmack, aber man kann auch viele andere Zutaten dazugeben, Rosinen oder Schokolade zum Beispiel. Ich mag die klassischen Franzbrötchen mit Zimt aber tatsächlich am liebsten.

Rezept für Franzbrötchen

Zubereitungszeit: 40 Minuten (ca. 1 Stunde Wartezeit)

Ergibt 10 Stück

  • 210ml Milch
  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 175g Zucker
  • 125g Butter (weich)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zimtpulver
  • 1 Eigelb
  • etwas Mehl

100ml Milch auf kleiner Flamme erwärmen, sie soll aber nicht kochen.

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen, die Hefe in die Mulde bröseln und 25g des Zuckers und die warme (nicht heiße) Milch hinzugießen.

Milch, Hefe und etwas Mehl zu einem Brei vermengen und das ganze ca. 20 Minuten gehen lassen. Am besten die Schüssel dabei abdecken und an einem warmen Ort stellen.

Noch einmal 100ml Milch erwärmen. Nachdem die Hefe gehen konnte werden 75g weiche Butter, die anderen 100ml Milch, 75g Zucker und eine Prise Salz zum Hefe-Vorteig gegeben und dann kann alles gut mit dem Mixer (am besten mit den Knethaken) zu einem Teig geknetet werden.

Diesen Hefeteig dann auch noch mal 45-60 Minuten abgedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit 75g Zucker mit 2 EL Zimt mischen. Hiervon 3 EL in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.

Das Eigelb mit 10ml Milch verrühren.

Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Hefeteig ausrollen. 50g weiche Butter auf dem Hefeteig verteilen und den Großteil der Zimt-Zucker-Mischung ebenso darauf verteilen.

Den Hefeteig nun zu einer Rollen rollen und danach in einem Abstand von ca. 3 oder 4cm 10 Scheiben schneiden. Die Scheiben mit dem Stiel eine Kochlöffels in der Mitte eindrücken, so dass die typische Franzbrötchenform entsteht.

Die einzelnen Teile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und noch einmal 20 Minuten gehen lassen. Auch hier wieder abdecken.

Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Sobald die Franzbrötchen gegangen sind, diese mit dem Eigelb bestreichen und die restlichen 3 EL Zimtzucker darauf gleichmäßig verteilen.

Im Backofen auf mittlerer Schiene 10-15 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

Du bist auf Pinterest aktiv? Dann pinne gerne dieses Bild:

Franzbrötchen


Schreibe einen Kommentar