Masman Curry & Mangocreme


Masman Curry & Mangocreme

Am Freitag haben wir mit Freunden einen thailändischen Abend gemacht. Wir haben zusammen Masman Curry aus dem Kochbuch Thailändisch Kochen gekocht und danach Bilder aus Thailand angeschaut. Hört sich nicht so richtig spannend an…Dia-Abend…gähn…da wir aber letztes Jahr in Thailand waren und unsere Freunde schon einige Male das Land bereist haben, gibt es viele Gemeinsamkeiten und der Abend war doch wirklich sehr lustig.

Masman Curry

4 Personen

2 TL Tamarindepaste
6 EL ungesalzene Erdnüsse
1 Zwiebel
4 Kartoffeln
500g Rindergulasch
2 EL Sesamöl
2 Dosen Kokosmilch
2 EL Masman-Currypaste
4 EL Fischsauce
2 EL Zucker
1 Zimtstange
2 Lorbeerblätter
250g Basmati Reis

Zwiebeln und Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Wasser kochen und Reis und Salz hinzufügen, ca. 15 Min köcheln, bis der Reis bissfest ist.

Zwiebel schneiden Fleisch anbraten Kartoffeln schälen Kokosmilch

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten, sobald das Fleisch gar ist die Zwiebeln hinzufügen und kurz anbraten lassen.
Die Hälfte einer Dose Kokosmilch in die Pfanne zum Fleisch geben und 20 Min auf kleiner Flamme köcheln lassen. Aufpassen, dass das Fleich nicht anbrennt, ich habe teilweise sogar noch erwas Wasser und weitere Kokosmilch hinzugegeben.

Nach dem Köcheln nun die Masman-Currypaste, die Tamarindepaste, 2 EL gehackte Erdnüsse, die andere Hälfte einer Dose Kokosmilch und die Kartoffeln hinzufügen.
Mit Fischsauce, Zucker, Zimt und Lorbeer würzen und alles noch einmal 25 Min. zugedeckt weich garen lassen.

Kokosmilch Masman Curry Masman Curry Mangocreme

Vor dem Servieren noch einmal mit Fischsauce, Currypaste und Tamarinde abschmecken. Je nach Geschmack mehr Kokosmilch hinzufügen. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter und die Zimtstange entfernen. Erdnüsse kleinhacken und als Deko über das Curry streuen.

Mangocreme

4 Personen

3 reife Mango
1 Becher Sahne
2 EL Honig
Zitronensaft

Die Mango schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Mangostücke mit einem Pürierstab fein pürieren und langsam die Sahne hinzufügen. Weiterhin schön schaumig aufschlagen.
Die Creme mit Honig und 1 EL Zitronensaft abschmecken und in kleine Schälchen füllen. Alles eine Stunde in Kühlschrank kühlen.

Die Creme kam bei 3 von 4 Personen gut an. Ich werde sie allerdings nochmal machen, wenn die Mango wirklich ganz süß sind – die Creme hatte einen etwas sauren Nachgeschmack.


1 Kommentar

  1. Thomäs sagt:

    Sawadee kah,
    das Curry war ausgesprochen lecker und es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch gemeinsam zu kochen.

    Die tolle Thai-Dia-Show hat den Abend perfekt abgerundet.

    Das sollten wri unbedingt wiederholen 🙂

    Thomäs

Schreibe einen Kommentar