Käsekuchen-Heidelbeer Brownies


kuchen

An einem schönen Frühlingstag muss es auch einen leckeren und frischen Kuchen geben. Die Käsekuchen-Heidelbeer Brownies von essen & trinken / Tim Mälzer sind da genau das Richtige. Durch den Schokoboden super für Schokofreaks und lockerleicht durch die Käsekuchenfüllung mit Heidelbeeren.

Käsekuchen-Heidelbeer Brownies

24 kleine Stücke

100g Butter
300g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
60g Mehl
10 EL Kakao
500g Quark
1 EL Speisestärke
300g Heidelbeeren

Butter auslassen und mit 200 g Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. 3 Eier nacheinander zufügen und weiterrühren. Mehl und Kakao untermischen. 3 EL der Masse beiseite stellen.

In einer zweiten Schüssel Quark mit einem Ei, dem restlichen Zucker und der Speisestärke glatt rühren. Die Blaubeeren unterheben.

teig teig-2

Den Schokoteig auf einem mit Backpapier ausgelegtem, kleinem Backblech verteilen. Da der Teig sehr zäh ist, macht das etwas Schwierigkeiten, die man aber bewältigen kann.

Quarkcreme darauf geben, zum Schluss den Rest der Browniemasse in Klecksen darauf verteilen. Mit einem Stäbchen Marmormuster ziehen. Auch dies ist nicht so einfach zu machen, wie zu schreiben, ich habe die Kleckse einfach mit einem Löffel etwas verteilt.

kuchen2

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 35 Minuten backen. In kleine Stücke schneiden und servieren.

Im Originalrezept werden dem Teig Nüsse hinzugefügt, da ich aber kein Fan von Nüssen im Kuchen bin, habe ich diese weggelassen. Tut dem Geschmack keinen Abbruch.


3 Kommentare

  1. Eva sagt:

    Lecker – ich mag Heidelbeeren und Brownies, daher danke für das Rezept!

  2. Petra sagt:

    Mjam, davon würde ich jetzt gerne ein Stückchen vor mir haben 🙂

  3. Steph sagt:

    Sehen die lecker aus! Sobald die Blaubeerzeit wieder losgeht, werd ich die mal nachbasteln

Schreibe einen Kommentar