• International
  • Pochierte Eier auf Joghurtsauce – Çılbır

    Pochierte Eier mit Joghurtsauce2

    Leider kann ich mich nicht mehr genau erinnern wo ich zum ersten Mal von der türkischen Variante der verlorenen Eier Çılbır gelesen habe, aber das Rezept hat mich direkt fasziniert. Super einfach, geht schnell und als ich es zum ersten Mal gekocht habe, war ich auch direkt vom Geschmack hin und weg. Manchmal lasse ich den Knoblauch weg, vor allem wenn ich es unter der Woche esse – aber auch ohne schmeckt es noch super.  (mehr …)

  • Low Carb
  • Weißkohl-Möhren-Salat mit Feta

    Weisskohl Moehren Salat

    Weißkohl – bei einigen als Sauerkraut beliebt, bei vielen aber als nicht besonders schmackhaftes Gemüse verschrien. Ich kann das leider nicht verstehen, denn Kohl kann man vielfältig und wirklich lecker zubereiten – egal ob gekocht, gebraten oder aber roh. Ein tolles Wintergemüse – und auch jetzt im noch kühlen Frühlingsanfang ist der Weißkohl-Möhren-Salat mit Feta auch als Rohkostsalat ein super Snack. Der Salat lässt sich schnell zubereiten und hält gekühlt einige Tage. (mehr …)

  • International
  • Selbstgemachte Ravioli

    Rote Beete Ravioli mit Nuss Ricotta und Rucola Butter & Ravioli mit Salbeibutter

    Selbstgemachter Nudelteig ist einfach ein Traum! Klar, man hat einiges an Vorbereitungsarbeit damit, aber wenn man mit Kochkünsten überraschen will, dann macht man Nudeln selber. Den Respekt der anderen hat man damit auf seiner Seite. Ist jetzt nicht der Hauptgrund warum ich immer mal wieder Ravioli oder auch Bandnudeln selber herstelle, sondern natürlich, weil es super schmeckt. Man benötigt dann keine opulenten Soßen mehr, weniger ist hier mehr. In meinem Fall gab es zu den Rote Beete Ravioli in Butter angebratenen Rucola und dann noch helle Ravioli mit Salbeibutter. Interessant ist die Veränderung im Geschmack des Rucola sobald er angebraten wird. Ich hatte das Gefühl, er schmeckt leicht nach Blumenkohl – sehr lecker. Und Salbeibutter ist natürlich ein absoluter Klassiker, gut hierbei ist es, wenn der Salbei schön knusprig in der Butter wird. Als Vorspeise seht Ihr Landbrot mit Kräuterbutter auf den Bildern, als Nachtisch dann Schokokuchen mit Vanilleeis, allerdings ohne Rezept…diesen hatte eine Freundin schon gebacken mitgebracht. Viel Spaß beim Nachkochen! (mehr …)

  • Backen
  • Kartoffelgratin

    Kartoffelgratin

    Besonders fotogen ist so ein Kartoffelgratin leider nicht und da ich kein Foodstylist bin und das Gratin aus diversen abgefahrenen Zutaten nachstelle, gibt es leider kein schönes Foto des fertigen Gratins sondern nur die Bilder der Herstellung. Manchmal ist es leider so, ein anderes Mal bekommt man ein echt tolles Bild des Gekochten hin. Nun gut, geschmeckt hat es trotzdem. Leicht ist das Kartoffelgratin zwar nicht gerade, aber ehrlich gesagt, braucht man auch einen kräftigen Käse, wie hier den Appenzeller und auch etwas Schlagsahne um ein gutes und vorallem würziges Gratin zu machen. Außerdem fängt die kalte Jahreszeit an und da möchte man ja auch mal was gehaltvolles auf dem Teller haben. Kartoffelgratin passt zu vielem, Fisch, Fleisch oder einfach mit etwas geröstetetem Gemüse.

    (mehr …)

  • Salat & Gemüse
  • Tomaten-Bohnen-Salat mit Feta

    Bohnen-Tomaten-Salat

    Der Sommer ist endlich in Deutschland angekommen! Das merkt man nicht nur daran, dass die Badeseen am Wochenenden total überfüllt sind sondern auch dass es heimische Gemüse derzeit in Hülle und Fülle gibt. Heute sind es: Bohnen und Tomaten! Diese gehören zu meinen absoluten Lieblingsgemüsen und im Sommer kann ich mich daran kaum satt essen. Daher ist die Kombination beider in einem Salat für mich auch besonders lecker, der Feta gibt dem ganzen ein südländisches Flair. Dieser Salat ist super schnell gemacht, besticht durch Frische und kann in der Mittagspause oder schnell nach der Arbeit gemacht oder aber auch zum Grillen in einer größeren Menge vorbereitet werden. Einfacher kann man den Sommer nicht einfangen!

    (mehr …)

  • Frühstück & Brunch
  • Zucchini-Omelette

    Zucchini Omelette

    Durch meinen Gemüselieferanten Siggi (über die Gemüse Community hatte ich hier schon einmal berichtet) gibt es derzeit sehr viel Gemüse im Überschuss, bevor aber vieles eigefroren oder eingeweckt wird, gibt es das Gemüse frisch auf den Tisch. Bei Zucchini habe ich immer meine Schwierigkeiten, leckere Rezepte zu finden, da es nicht mein Lieblingsgemüse ist. Aber ich werde immer wieder im Internet fündig, diesmal ist es ein leckeres Zucchini-Ziegenkäse-Omelette geworden. Easy in der Zubereitung und auch ganz schnell gebraten – so kann man ein nicht-so-mein-Lieblingsgemüse doch lecker verpacken! (mehr …)

  • Backen
  • Ofenkartoffeln mit grünem Spargel

    Spargel mit Ofenkartoffeln

    Die Spargelzeit geht so langsam zu Ende, so dass es bei mir noch einmal grünen Spargel gab. Dieses Gericht ist sehr einfach in der Zubereitung, da einfach alles nur in den Ofen geht und dort kross gebacken wird – die Kartoffeln genauso wie der Spargel. Damit ist es ein ideales Essen, um es auch nach Feierabend zuzubereiten aber nicht den ganzen Abend in der Küche zu stehen. Mit etwas Kräuterquark und Schinken werden die Ofenkartoffeln mit Spargel zu einem leichten Frühlingsgericht. Grünen Spargel kann man ja noch etwas länger kaufen als den weißen, glücklicherweise mag ich den eh lieber, Spargelfans müssen sich aber ranhalten um den frischen und guten deutschen Spargel noch zu bekommen.

    (mehr …)

  • Desserts & Eis
  • Milchreis mit Zucker und Zimt

    Milchreis

    Eines meiner Lieblingsgerichte ist Milchreis. War schon immer so, wird hoffentlich auch immer so bleiben. Ich kenne viele Leute, die Milchreis gar nicht mögen, meist ist das aber mit fiesen Kindheitserinnerungen verbunden, bei mir auch – aber nur im positiven Sinne: Bei Oma gab’s für mich immer Milchreis! Heutzutage esse ich leider nicht mehr so oft Milchreis, wenn dann ist es aber immer ein Fest, ich koche dann einen großen Topf und esse die ersten Portionen warm, den Rest dann kalt oder aufgewärmt. Ein Traum! Am liebsten mag ich ein bisschen braune Butter und Zimtzucker drauf, Kirschen, Apfelmus oder andere Früchte sind aber auch gut, vorallem Beeren passen dazu. Viel Spaß beim Nachkochen und Schlemmen! (mehr …)

  • Käse
  • Rote Beete Carpaccio

    Rote Beete Carpaccio

    Carpaccio mal anders…dünn geschnittene Scheiben der Roten Beete, einen würzigen Büffel Mozzarella, gutes Oliven und Balsamico Essig plus ein wenig Salz und Pfeffer und schon steht ein gesundes und äußert schmackhaftes Gericht vor einem. Auch wer jetzt sagt, ach Rote Beete ist doch eklig, dem empfehle ich die Kombination einfach mal zu testen. Es schmeckt wirklich gut. Ich empfehle dafür auch frische Knollen der Roten Beete zu verwenden oder sie eingeschweißt aber frisch zu kaufen und von Einweck Rote Beete im Glas abzusehen – die ist einfach nicht so gut wie ein frisches Stück. Probierts mal aus! (mehr …)

  • Eintöpfe & Suppen
  • Gemüsesuppe mit Grießnocken

    Gemüsesuppe

    Saisonale Küche finde ich wichtig und macht das Essen einfach leckerer! Frische Zutaten aus der Region, da weiß man was man hat. Das geht natürlich nur wenn man auch schaut, dass das Gemüse das man verkocht auch Saison hat. Diese Suppe habe ich schon im letzten Sommer gekocht und daher sind nun auf dem Bild Kohlrabi, Brokkoli, Möhren und grüne Bohnen zusehen, im Februar absolut keine Saisonware. Die Suppe kann man aber trotzdem kochen: Zurzeit mit Kohl- und Wurzelgemüse: Lauch, Rosenkohl, Schwarzwurzel, Steckrübe, Weißkohl oder Wirsing. Mixen kann man da wie einem beliebt und Kartoffeln gibt es derzeit auch noch aus deutschen Landen. Die Grießnocken kann man auch mit anderen Kräutern versehen, oder auch ganz ohne Kräuter zubereiten. Somit ist es möglich, die Suppe das ganze Jahr über zu kochen und kann immer wieder verschiedene Varianten probieren. (mehr …)