Weißkohl-Möhren-Salat mit Feta

Weisskohl Moehren Salat

Weißkohl – bei einigen als Sauerkraut beliebt, bei vielen aber als nicht besonders schmackhaftes Gemüse verschrien. Ich kann das leider nicht verstehen, denn Kohl kann man vielfältig und wirklich lecker zubereiten – egal ob gekocht, gebraten oder aber roh. Ein tolles Wintergemüse – und auch jetzt im noch kühlen Frühlingsanfang ist der Weißkohl-Möhren-Salat mit Feta auch als Rohkostsalat ein super Snack. Der Salat lässt sich schnell zubereiten und hält gekühlt einige Tage.

Fetter Pluspunkt dabei: Der Salat ist super gesund, knackig und würzig durch den Feta und sättigt gut. Und wenn ich mich mal ein bisschen im Netz einlese, dann finde ich heraus, dass Weißkohl den Cholesterinspiegel senkt, entzündungshemmend wirkt und gegen Magengeschwüre eingesetzt werden kann. Was für ein Allroundtalent…naja ich lasse es mir einfach nur schmecken! Ich hoffe Ihr auch!

Rezept für Rohkostsalat aus Weißkohl, Möhren und Feta

4-6 Personen

  • 1 kleiner Weißkohl
  • 3 Möhren
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Bianco
  • 125g Feta (Schafskäse)
  • ggf. 1 TL Kümmel
  • Salz & Pfeffer
  • 2-3 handvoll Nüsse

Den Weißkohl vierteln, den Strunk entfernen und waschen. Gegebenenfalls die äußeren nicht mehr so schönen Blätter entfernen.

Möhren schälen und waschen.

Den Kohl nun mit einer Reibe oder einem Sparschäler fein raspeln – das geht tatsächlich ziemlich gut, vermeidet Schneidarbeit und es entstehen feine Streifen.

Auf einer Reibe die Möhren fein raspeln und zusammen mit dem Weißkohl in eine Schüssel geben.

Olivenöl, hellen Essig, Salz und Pfeffer auf den Salat geben und alles gut unterrühren. Es darf ruhig kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt werden. Abschmecken und ggf. nochmal nachwürzen.

Wer rohen Kohl nicht so gut verträgt, kann noch etwas Kümmel hinzugeben. Das entschärft die Verdauung des Kohls etwas.

Generell spricht übrigens nichts dagegen Kohl (egal ob Rotkohl, Weißkohl oder Wirsing) roh zuzubereiten. Er ist sehr gesund, nahrhaft und enthält viel Vitamine. Ich finde es allerdings angenehm ihn, wie auch in diesem Rezept, sehr fein zu raspeln.

Den Feta mit den Fingern über den Salat krümeln und unterrühren. Da ich den Salat allerdings gerne vorbereite und dann zur Arbeit mitnehme, lasse ich den Feta am Anfang weg. Ich würze und mariniere den Salat, lasse ihn gut durchziehen und gebe den Feta frisch unter die Portionen. Die Nüsse etwas klein hacken und ebenso frisch über den Rohkostsalat geben.

 

Rohkostsalat mit Weisskohl und Feta

Schreibe einen Kommentar