• Backen
  • Weihnachtsplätzchen: Schmandplätzchen mit Pflaumenmusfüllung

    Schmand Plaetzchen

    Das letzte Rezept aus der Reihe Weihnachtsplätzchen gibt es nun auch noch kurz vom Fest, dann gibt es erstmal ein Jahr lang keine Weihnachtsplätzchen mehr. Reicht ja auch irgendwann – Spaß, Plätzchen mag ja nun jeder gerne. Die Schmand- oder Sauerrahm Plätzchen sind ganz locker und innen drin mit Pflaumenmus gefüllt. Man kann natürlich auch andere Marmeladen nehmen, wie Aprikosen-, Kirsch- oder Erdbeermarmelade, wobei der Pflaumenmus natürlich ein schön kräftiges Aroma hat und auch weihnachtlich ist. Aber auch hier gilt: was jeder am liebsten mag. So und nun wünsche ich allen Frohe Weihnachten! Lasst es Euch gut gehen, esst viel und lecker und genießt die Zeit! (mehr …)

  • Fleisch
  • Rindfleischsalat

    Rindfleischsalat

    Die Feiertage stehen vor der Tür und da lässt es sich ja kulinarisch jeder so richtig gut gehen. Bei uns fängt das schon mit dem Frühstück oder gerne auch einem ausgiebigen Brunch an. Viel getrunken wird zwischen Weihnachten und Neujahr ja meist auch und da kann man diesen kräftigen Rindfleischsalat auch schon zum (späten) Frühstück vertragen. Sonst macht er sich aber auch klasse beim Abendbrot / der Brotzeit – wie es jeder am liebsten hat. Praktisch ist der Rindfleischsalat, weil man ihn toll zur Resteverwertung nach Weihnachten nutzen kann. Bratenreste übrig? Diese einfach kleinschneiden und mit Gemüse zu einem Salat vermengen. Bei mir kommt Paprik und Mais in den Salat, anderes Gemüse passt aber auch, vielleicht auch dieses sauer eingelegte Gemüse, Bohnen, Blumenkohl, usw. Probiert es mal aus, ist nicht schwer herzustellen. (mehr …)

  • Backen
  • Weihnachtsplätzchen: Marzipankissen & Verlosung eines 50€ Gutscheins von mydays.de

    Marzipankissen

    Heute zum 3. Advent habe ich einen echten Knaller für Euch: Erstmal gibt es hier diese unfassbar guten Marzipankissen als weiteres Rezept für Weihnachtsplätzchen – für alle, die bisher noch keine Plätzchen gebacken haben und dann habe ich auch noch einen 50 Euro Gutschein von mydays.de zu verlosen!!!

    Schreibt einfach bis Donnerstag, 19.12.2013, 12 Uhr Mittags hier einen Kommentar und sagt mir entweder warum Ihr diesen Gutschein gewinnen möchtet (mehr …)

  • Obst
  • Waldorfsalat

    Waldorfsalat

    Waldorf Salat ist meiner Meinung nach kein ständiger Gast in deutschen Küchen, sondern passt eher nach Amerika. Nur wenige wissen allerdings, dass der Salat Ende des 19. Jahrhunderts erstmals in einem Kochbuch des Waldorf Astoria Hotels mit einem Rezept erwähnt wurde. Das Waldorf Astoria Hotel erhielt seinen Namen wiederum durch den deutschen Auswanderer Johann Jakob Astor aus Walldorf in Baden. Seine Nachfahren gründeten das bekannte Hotel in New York City, nach dem dieser Salat benannt ist. Ich habe das Rezept leicht abgewandelt und Granatapfelkerne hinzugegeben, einfach weil es mir so gut schmeckt. Probiert den Salat doch mal zu Weihnachten, er ist klasse als Vorspeise an den Feiertagen und auch das ganze Jahr über ein gesunder Begleiter und einfach mal was anderes. (mehr …)