Königsberger Klopse

Königsberger Klopse

Für viele sind Königsberger Klopse eine tolle Kindheitserinnerung, nicht so für mich. Als Kind konnte ich mich an diese komische Sauce mit Kapern absolut nicht gewöhnen. Heute, nach dem ich das Gericht in der Familie vor Jahren wieder mal gegessen habe, finde ich es wirklich gut. Immer wieder interessant wie sich der Geschmack doch mit den Jahren verändert und wie tolerant man auf einmal ist. Sehr schön! Vor allem im Februar machen die deftigen Klopse Spaß und wärmen so richtig schön ein. Ein Klassiker der deutschen Küche, besonders gut aber, wenn man viele Mäuler stopfen möchte, denn hier kann man einen großen Topf kochen – dann schmeckts noch besser!

Rezept für Königsberger Klopse

4 Personen

  • 1 Kg Kalbshack
  • 2 Eier
  • 2 alte Brötchen
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 EL Öl
  • Salz & Pfeffer
  • 100g Butter
  • 100g Mehl
  • 2 kleine Gläschen Kapern
  • 1 halbe Tasse Essig oder 1-2 Zitronen
  • 1,5 kg Kartoffeln

Einen großen Topf mit 2,5 Liter Wasser füllen.

Die Zwiebeln in sehr feine Würfel schneiden und die Brötchen in etwas lauwarmem Wasser einweichen, nach 10 Minuten gut ausdrücken.

Zwiebeln und Brötchen zusammen mit den Eiern, 1 TL Salz und etwas Pfeffer und dem Hackfleisch gut vermengen.

Aus der Hackmischung Klopse formen und in das heiße Wasser geben. Die Klopse solange kochen bis sie oben schwimmen, das Wasser etwas salzen.

Wenn die Klopse fertig sind aus dem Wasser nehmen, das Wasser aber aufbewahren.

Für die Mehlschwitze Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und das Mehl langsam dazugeben und unter ständigem umrühren leicht bräunen lassen.

Nun langsam das Wasser der Klopse auf die Mehlschwitze gießen und dabei gut umrühren. Soviel Wasser zugeben, bis die Sauce eine schöne Konsistenz (je nach Geschmack) hat.

Die Sauce nun mit einen Glas Kapern (Kapern und Flüssigkeit) würzen, bei Bedarf und je nach Geschmack kann noch die Flüssigkeit oder auch mehr Kapern des zweiten Glases dazugegeben werden.

Weiterhin Essig oder den Saft von 1 Zitrone in die Sauce geben (je nach Geschmack auf weiteren Zitronensaft hinzugeben).

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Klopse in die Sauce geben und noch einmal ca. 20 Minuten bei wenig Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser gar kochen.


2 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @Janni: Ja, ist ja ganz oft so, dass die Familienrezepte sich nicht mit dem Originalrezept decken. Ist ja immer auch Geschmackssache. Mir schmeckt es so auch besser. 🙂

  2. Janni sagt:

    Hallo Mareen,
    ich finde es interessant, dass dein Rezept sich fast 1:1 mit unserem Familienrezept deckt, während in den „originalen“ Königsberger Klopsen ja noch Zutaten wie Sardellen und ähnliches vorkommen.
    Aber unsere Art schmeckt mir viiel besser und es ist schnell gemacht.
    Liebe Grüße Janni

Schreibe einen Kommentar