Gemüsesuppe mit Grießnocken

Geschrieben von am 7. Februar 2013 | Abgelegt unter Eintöpfe & Suppen, Salat & Gemüse, Vegetarisch

Gemüsesuppe

Saisonale Küche finde ich wichtig und macht das Essen einfach leckerer! Frische Zutaten aus der Region, da weiß man was man hat. Das geht natürlich nur wenn man auch schaut, dass das Gemüse das man verkocht auch Saison hat. Diese Suppe habe ich schon im letzten Sommer gekocht und daher sind nun auf dem Bild Kohlrabi, Brokkoli, Möhren und grüne Bohnen zusehen, im Februar absolut keine Saisonware. Die Suppe kann man aber trotzdem kochen: Zurzeit mit Kohl- und Wurzelgemüse: Lauch, Rosenkohl, Schwarzwurzel, Steckrübe, Weißkohl oder Wirsing. Mixen kann man da wie einem beliebt und Kartoffeln gibt es derzeit auch noch aus deutschen Landen. Die Grießnocken kann man auch mit anderen Kräutern versehen, oder auch ganz ohne Kräuter zubereiten. Somit ist es möglich, die Suppe das ganze Jahr über zu kochen und kann immer wieder verschiedene Varianten probieren.

Gemüsesuppe mit Grießnocken

1 kg Gemüse der Saison
1 Zwiebel
2 Tomaten
250g Kartoffeln
4 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1,2 Liter Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

1 EL Butter
1/4 Liter Milch
Salz
frisch geriebene Muskatnuss
2 Eier
100 g Hartweizengrieß
1/2 Bund Schnittlauch (oder andere Kräuter)

Grießnocken: Milch zusammen mit der Butter in einen Topf geben und aufkochen, damit die Milch nicht überkocht: gut rühren. Die Milch mit Salz und Muskatnuss würzen. Hartweizengrieß unter Rühren in die Milch einrieseln lassen und bei kleiner Hitze ca. 5 Min. quellen lassen. Immer mal wieder umrühren, damit der Grieß nicht anbrennt.

In der Zwischenzeit den Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.

Den Grieß vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und die Eier unterrühren. Den Schnittlauch dann ebenso unterrühren und den Grieß abkühlen lassen.

Für die Suppe die Zwiebel schälen und fein würfeln, die Tomaten waschen und ebenso fein würfeln. Tomaten können je nach Saison aber auch weggelassen werden.

In einem großen Topf das Öl erhitzen, Zwiebel andünsten. Das Tomatenmark dazugeben und ca. 1 Minute anrösten, dabei rühren. Die Tomatenwürfel hinzufügen und unter Rühren 2 Minuten andünsten.

Das Gemüse waschen, putzen und schälen, danach in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

In einem weiteren Topf nun die Gemüsebrühe aufkochen. Von der Grießmasse mit zwei Teelöffeln kleine Nocken abstechen, formen und in die Brühe geben. Die Nocken in ca. 5 Minuten ziehen lassen und aus der Brühe nehmen. Abkühlen lassen.

Die Brühe danach dann in den Topf mit dem Tomatenmark für die Gemüsesuppe geben. Gemüse und Kartoffeln dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 20-25 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss noch die Nocken in die Suppe geben und noch einmal warm werden lassen.

Kartoffeln Gemüse Grießnocken Gemüse

Quelle: GU / Vegetarisch kochen: Für jeden Tag

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

kochend-heiss.de © 2014 All Rights Reserved. Free WordPress Theme