Sektcreme

Sektcreme

Ein Frohes Neues Jahr alle miteinander und alles Gute für 2013!!! Mit dieser Sektcreme starte ich ins neue Jahr – hoch die Tassen! Ab morgen ist dann wieder Schmalhans Küchenmeister – naja schaun wir mal. Wie auch immer, diese Mousse mit Sekt ist ein tolles Dessert und passt nicht nur am Neujahrstag als Nachspeise sondern das ganze Jahr, egal ob man Gäste hat oder die Creme zu zweit oder allein genießt – sie schmeckt gut und ist ein leichtes Dessert, dieses Gefühl vermittelt sie zumindest. Dekoriert wird die Creme mit Granatapfelkernen und Schokosplittern und hat damit eine fruchtige sowie eine süße Note. Viel Spaß damit, auf ein leckeres 2013!

Rezept für Sektcreme

6 Personen

  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 4 frische Eier
  • 75g Zucker
  • 200ml Sekt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150g Schlagsahne
  • 1 Granatapfel
  • Schokostreusel

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Eier trennen, das Eiweiß kalt stellen und das Eigelb zusammen mit dem dem Zucker 5 Minuten lang hellcremig schlagen.

Sekt und Zitronensaft nach und nach zugeben.

Gelatine in wenig Wasser auf der Herdplatte (wenig Hitze) auflösen. 2-3 EL der Sektcreme in die Gelatine geben und verrühren, danach die Gelatine wieder in die Schüssel mit Sektcreme geben. Kalt stellen, bis die Creme zu gelieren beginnt.

Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. In einer separaten Schüssel die Schlagsahne steif schlagen.

Die Sektcreme aus dem Kühlschrank nehmen und erst die Sahne und dann den Eischnee unter die Creme heben. Zugedeckt ca. 1 Stunde kaltstellen.

Granatapfel auf einer Arbeitsfläche hin und her rollen, sodass sich die Kerne innen lösen, dann den Granatapfel aufschneiden und die Kerne herausklopfen.

Die Creme auf hübsche Gläser oder Dessertschalen verteilen und mit den Granatapfelkernen und Schokostreuseln dekorieren.

Sektcreme Zucker Eier Sektcreme

Schreibe einen Kommentar