Schoko-Granatapfeltorte

Granatapfeltorte

Durch Urlaub und vorweihnachtlichen Freizeitstress ist hier auf dem Blog einige Zeit nichts los gewesen, daher starte ich nun mit einigen Rezepten zum Fest. Eine der besten Torten für die Weihnachtsfeiertage ist wohl diese Granatapfeltorte mit Schokolade und Sahne. Die Kombination ist wirklich himmlisch: schokoladig, frisch durch die Granatapfelkerne, ein Hingucker und eine festliche Torte, mit der man auch gut Gäste beeindrucken kann. Vielleicht mache ich sie sogar dieses Jahr wieder. Das Rezept ist schon etwas älter, man kann das Original aber wieder hier finden. Ich habe die Torte leicht verändert, die Feigen waren mir zuviel, man kann die Torte damit aber sicher hübsch dekorieren, ich habe mich für mehr Schokolade auf der Torte entschieden. Einen schönen zweiten Advent!

Schoko-Granatapfeltorte

12 Stücke

4 Eier
150g Zucker
Salz
75g Mehl
110g Speisestärke
25g Kakaopulver
1 TL Backpulver
200g Zartbitterkuvertüre
1 Granatapfel
750ml Schlagsahne
4 EL Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
Backpapier

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen und schon mal den Boden einer Springform (26cm) mit Backpapier auslegen.

Nun die Eier trennen und das Eiweiß mit 4 EL kaltem Wasser in einer Schlüssel steif schlagen. Zucker und eine Prise Salz unter den Eischnee schlagen. Das Eigelb wird nun untergeschlagen.

Mehl, 75g der Stärke, Kakao und Backpulver zum Eischnee geben und langsam untergeben. Die Biskuitmasse dann in die Backform geben 30 – 35 Minuten bei angegebener Temperatur auf mittlerer Schiene backen und danach auskühlen lassen.

Den Granatapfel noch verschlossen auf der Arbeitsplatte hin- und herrollen und mit dem Handballen leicht Druck ausüben, sodass die Kerne innen „knacken“ und sich lösen.

Granatapfel Boden mit Sahne Granatapfeltorte

Danach den Granatapfel vorsichtig aufschneiden (kann spritzen!) die Kerne herausklopfen oder mit den Fingern auslösen.

Die Kuvertüre grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen lassen, dabei immer wieder umrühren.

Ein Backblech oder ein großes Schneidebrett mit Backpapier auslegen und das auf Blech kleine Kreise aus der Kuvertüre streichen. Diese dann an einem kalten Ort hart werden lassen.

550ml Sahne mit 2 EL Vanillezucker und dem Sahnesteif steif schlagen. 2/3 der Granatapfelkerne in die Sahne geben und unterrühren.

Den Biskuitboden aus der Form lösen und den Boden zweimal waagerecht einschneiden, sodass drei Böden entstehen.

Den unteren Boden auf einen Tortenboden legen und mit einem Tortenring begrenzen. Die Hälfte der Granatapfelsahne auf den Boden streichen, den zweiten Boden darauf legen und den Rest der Sahne daraufgehen. Den dritten Boden auf die Sahne legen, etwas festdrücken und im Kühlschrank kalt werden lassen (ca. 2 Stunden). Da ich noch etwas Kuvertüre übrig hatte, habe ich auf jede Sahneschicht etwas feine Kuvertürefäden gegeben.

Nun noch einmal 200ml Sahne steif schlagen und 2 EL Vanillezucker einrieseln lassen. Die Torte außen mit der Sahne einstreichen und mit den Schokokreiseln und den restlichen Granatäpfelkernen dekorieren.

Granatapfeltorte Granatapfeltorte - Schokoboden Granatapfeltorte

5 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Verena: Oh ja, das sieht ja auch gut aus. Granatäpfel sind einfach toll!

  2. Verena sagt:

    p.s. heute hab ich’s aber mit den herrlichen Adjektiven… 😉

  3. Verena sagt:

    Ach wie nett, gerade habe ich meinen letzten Blogeintrag hochgeladen (Granatapfel-Joghurt mit Buchweizenhonig), klicke dann spontan zu dir rüber und was sehe ich? Noch mehr herrlich rote Juwelen. Die schokoladig-dunkelrote Farbkombi ist herrlich für die Weihnachtstafel!
    Liebe Grüße!

  4. Mareen sagt:

    @ Johanna: Ja, kann ich nur empfehlen!

  5. Johanna sagt:

    Oh, wie lecker!!! Das muss ich unbedingt mal probieren…

Schreibe einen Kommentar