Gemüse Quiche

Gemüse Quiche

Diese Quiche war echt ultragesund, allerdings hat sie so auch geschmeckt: ein bisschen fad. Mit Pizzateig als schnelle Alternative zubereitet, viel Gemüse drauf und mit Ziegenkäse verfeinert, eigentlich keine schlechte Idee, der Pfiff hat aber irgendwie trotzdem gefehlt. Das nächste Mal mache ich diese Quiche mit etwas angebratenem Speck und noch mehr Ziegenkäse, ich habe das auch gleich im Rezept geändert. Manchmal klappt etwas auf Anhieb, manchmal muss man noch etwas feilen. Aber da ich es teste, könnt Ihr es vernünftig nachkochen. Der Pizzateig ist nicht so stabil wie ein Quicheteig, kann aber durchaus verwendet werden, wenn es schnell gehen soll.

Gemüse Quiche

400g Pizzateig
200ml Sahne
100g Ziegenkäse (hart)
200g Schinkenspeck (in Würfeln)
4 Eier
Gemüse (Tomaten, Zucchini, Möhren, Paprika)
Salz und Pfeffer
Butter zum Einfetten der Form

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Rund runde Kuchen- oder Quicheform einfetten und den Pizzateig in der Form auslegen.

Gemüse nach Wahl, bei mir waren es Paprika, Tomaten und Zucchini, waschen und in kleine Würfel schneiden.

Den Schinkenspeck in einer Pfanne knusprig anbraten, das Gemüse hinzugeben und 5 Minuten mitrösten, danach alles zusammen in die Quicheform geben. Mit einem Löffel etwas durchmischen.

Den Ziegenkäse mit einer Käsereibe reiben.

Sahne und Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Käse unterrühren und auf das Gemüse in der Form geben.

Die Quiche in den Ofen geben und 30 – 45 Minuten backen. Danach noch etwas 10 Minuten vor dem Servieren auskühlen lassen.

Gemüse Quiche Gemüse Quiche Gemüse Quiche

1 Kommentar

  1. Johanna sagt:

    Tolle Idee um Reste zu verwerten…bei uns gab’s zu diesem Zweck bislang immer Pizza. Nächstes Mal probieren wir dann mal die Quiche.

    Gruß in die Probierküche! 🙂

Schreibe einen Kommentar