Spekulatiusparfait

Spekulatiusparfait

Neben Lebkuchen, Stollen und Plätzchen sind Spekulatius in der Vorweihnachtszeit der Renner. Warum also nicht einmal die süßen Leckereien in einer anderen Art und Weise verarbeiten? Spekulatius eignen sich hervorragend für ein Parfait. Und ein Parfait eignet sich hervorragend für all diejenigen, die Lust auf Eis haben, aber nicht in Besitz einer Eismaschine sind. Durch die geschlagene Sahne im Parfait wird dies trotzdem schön locker. Weitere Zutaten sind Orangen und Contreau…alles sehr weihnachtlich. Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent und viel Spaß bei der Zubereitung dieses Parfaits. Vielleicht möchte es ja jemand als Anregung für ein (relativ) leichtes Weihnachtsdessert nehmen – hiermit meine ich die Zubereitung und auch die Verträglichkeit des Desserts.

Spekulatiusparfait

4 Personen

3 Bio-Orangen
250g Mascarpone
200g saure Sahne
6 EL Zucker
150ml Schlagsahne
12 Spekulatius
1 TL Speisestärke
2 EL Cointreau

1 Orange heiß waschen und die Schale fein abreiben.

Mascarpone mit saurer Sahne, 4 EL Zucker und der Orangenschale verrühren.

Schlagsahne steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben.

Eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen und nun die Spekulatius und die Mascarpone-Masse abwechselnd in die Form schichten. Das Parfait sollte mindestens 6-8 Stunden, am besten aber über Nacht in den Tiefkühlschrank.

Für die Sauce zum Parfait kurz vor dem Servieren dann eine Orange schälen – es sollte keine weiße haut mehr vorhanden sein. Diese Orange halbieren und dann in feine Scheiben schneiden.

Die andere Orange auspressen und mit 2 EL Zucker in einem Topf aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

1 TL Speisestärke in wenig kaltem Wasser auflösen und unter Rühren zum Orangensaft gießen und aufkochen. 2 EL Cointreau unterrühren. Nun die Orangenscheiben in das Gemische geben, 5 Minuten köcheln lassen.

Das Parfait 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen, in Scheiben schneiden und mit den marinierten Orangen servieren.

Gefunden bei Essen & Trinken.

Spekulatiusparfait Spekulatiusparfait Spekulatiusparfait

2 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Sarah: Vielen Dank!

  2. Sarah sagt:

    Hmmmm, das sieht aber köstlich aus!

Schreibe einen Kommentar