Fleischpflanzerl & Gurken-Kartoffelsalat

Fleischpflanzerl & Gurkenkartoffelsalat

Namen für diese kleinen Hackbällchen gibt es ja in Deutschland wie Sand am Meer: Bouletten, Frikadellen, Fleischpflanzerl, Fleischküchle oder Klopse. Jede Region kennt da seinen eigenen Namen, so wahnsinnig viele Unterschiede in der Zubereitung gibt es aber nicht, daher schmecken sie auch überall gut. Da wir uns in Bayern befinden, nenne ich meine heute mal Fleischpflanzerl, allerdings gebe ich zu, dass ich dieses Wort selber nicht besonders oft verwende. Fleischpflanzerl auch daher weil man sich hier in Bayern so langsam wieder aufs bayrisch sein, auf’s Biertrinken, Trachtentragen und zünftig essen einstellen muss: Am Samstag geht es nämlich wieder los: Das Oktoberfest 2011! Also ich freu mich auf die Wiesn und werd sicher auch wieder gut dort essen und eventuell in den nächsten Wochen auf noch hier auf dem Blog deftiges Essen kochen. Also auf geht’s: oans zwoa drei gsuffa!

Fleischpflanzerl

1 altes Brötchen
1 Zwiebel
5 Zweige Petersilie
1 Ei
350 g Hackfleisch (halb und halb)
3 EL Zitronensaft
1 Prise Muskatnuss
1 TL Paprika
2 EL Butterschmalz
2 EL Butter
Salz & Pfeffer

Das Kruste des Brötchen fein abreiben (mit einer Vierkantreibe) und das Innere der Semmel in 5 EL lauwarmem Wasser einweichen.

Die Zwiebel schälen und sehr klein würfeln, die Petersilie ebenso sehr fein waschen.

Zwiebel, Ei, Brötchenkruste und das ausgedrückte Brötchen in einer Schüssel mit dem Hackfleisch vermengen.

Die Zitrone auspressen und 3 EL davon zum Hackfleisch geben. Würzen mit Muskat (frisch gerieben), Paprika, Salz und Pfeffer, so dass die Fleischpflanzerl schön würzig werden.

Nun die Fleischpflanzerl mit nassen Händen formen, die Größe ist hierbei nicht ausschlaggebend, wichtig ist was gefällt.

Butter und Butterschmalz in die Pfanne geben, erhitzen und die Pflanzerl dann bei mittlerer Hitze von jeder Seite 8 Minuten knusprig braun braten.

Kartoffeln Zwiebeln schneiden Gurken Fleischpflanzerl anbraten

Gurken-Kartoffel-Salat

500g fest kochende Kartoffeln
1/2 Gurke
Salz & Pfeffer
1 Zwiebel
100ml heiße Gemüsebrühe
2 EL Weißweinessig
2 EL Öl

Die Kartoffeln in reichlich Salzwasser in 20 Min. gar kochen, danach abgießen, abkühlen  lassen, pellen und in feine Scheiben schneiden.

Die Gurke schälen (gerne auch halbe / halbe längs schälen – ergibt ein nettes Muster) und mit dem Sparschäler in feine Scheiben schneiden.

Die Zwiebel sehr fein würfeln und zusammen mit den Kartoffeln und den Gurken in einer Schüssel verrühren.

Mit Salz und Pfeffer würzen, Essig und Öl hinzugeben und gut umrühren. Gerne auch noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben – macht den Salat saftiger.

Gefunden im Buch Bayerisch kochen.

2 Kommentare

  1. boahh, sehen die pflanzerl guad aus.

  2. Ingo sagt:

    Super Seite, mundet mir.

Schreibe einen Kommentar