Schinken mit Sonnenblumenkern-Vinaigrette

Kochschinken

Kochschinken wird durch das fiese Pressfleisch das man eingeschweißt im Dicounter bekommt leider völlig verkannt. Ich finde, diesen Schinken kann man grade noch kleingeschnitten im Auflauf verwenden. Wenn man allerdings guten Kochschinken vom Metzger kauft und ihn sich ihn sehr feine Scheiben schneiden lässt kann auch dieser Schinken ganz wunderbar aromatisch sein. Vorallem in dieser Kombination mit Salat und einer tollen Vinaigrette ist dies eine super Vorspeise, die gut zum Sommer passt aber auch zu allen anderen Jahrezeiten gegessen werden kann. Im Originalrezept wurden kleingehackte Walnusskerne angegeben, ich habe Sonnenblumenkerne verwendet und es war auch gut, daher kann ich empfehlen, einfach die Kerne zu verwenden, die im Haus sind.

Schinken mit Sonnenblumenkern-Vinaigrette

4 Personen

300g schön dünn geschnittener Kochschinken
3 EL Sonnenblumenkerne
Salz
2 EL Honig
3 EL Weißweinessig
5 EL Olivenöl
1/2 Bund Petersilie
1-2 TL mittelscharfer Senf
50g verschiedene Blattsalat

Den Schinken auf einer Platte oder einem Teller schön verteilen, den Salat grob rupfen, waschen und auf der Mitte der Schinkenplatte verteilen.

Für das Dressing die Sonnenblumenkerne fettfrei in einer Pfanne rösten und etwas salzen. Den Honig in die Pfanne geben, kurz erwärmen lassen und mit Essig ablöschen. Öl und Senf hinzugeben und verrühren. Ich fand das Dressing etwas dickflüssig und habe daher noch etwas Wasser hinzugegeben und noch mal kurz aufkochen lassen.

Das Gemisch nun abkühlen lassen und die Petersilie fein schneiden.

Das Dressing über den Salat und den Schinken geben und mit Petersilie garnieren.

Quelle: Essen und Trinken Nr. 2/2011

2 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Max Müller: Ohja, das ist Sommer pur!!!

  2. Eine sehr schöne Idee. Schinken mal etwas Salon fähiger. Das schreit nach einen lauen Sommerabend auf der Terrasse!

Schreibe einen Kommentar