Marzipan Makronen

Marzipan-Makronen

Für Marzipan konnte man mich früher nicht besonders begeistern, heute finde ich es wahnsinnig toll. Daher war ich auch schwer erfreut, als ich im diesjährigen Weihnachtsheft der „essen & trinken für jeden Tag“ diese Marzipan Makronen gesehen habe. Es ist nicht viel drin in dem Teig – außer Marzipan!!! Die Makronen sind wirklich schön fluffig und vorallem marzipanig. Ich habe noch Brombeergelee von meiner Oma im Haus gehabt und es für die Makronen verwendet, eine gute Mischung. Mit den Mandeln bin ich etwas anders als im Rezept vorgegangen, der Teig soll eigentlich in den Mandeln gerollt werden, ist mir irgendwie entgangen, daher kamen die Mandeln dann auf die Plätzchen. In meinem Rezept steht es aber so wie es eigentlich sein sollte.

Marzipan Makronen

20 – 25 Stück

200 g Rohmarzipan
200 g Puderzucker
2 Eiweiß
2 TL Vanillezucker

Fruchtgelee nach Wahl oder was im Haus ist
Gehackte Mandeln

Marzipan mit einer Haushaltreibe reiben und in eine Schüssel geben. Puderzucker sieben und hinzugeben.

Die Eier trennen und die Eiweiße ebenso in die Schüssel geben. Alles verkneten und kleine Kugeln formen, diese in den gehackten Mandeln wälzen und zu runden Plätzchen formen.

In der Mitte mit dem Ende eines Kochlöffels ein Loch drücken und das Fruchtgelee mit einem kleinen Löffel hineingeben.

Die Makronen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Wenn der Ofen heiß ist, das Blech hineinschieben und die Makronen 15 Minuten backen.

Marzipan Marzipan-Makronen Marzipan Marzipan-Makronen

Schreibe einen Kommentar