Kartoffelstrudel

Kartoffelstrudel

Vor einigen Wochen habe ich bei schönem Wetter im Biergarten gesessen und nebem einem Radler einen Kartoffelstrudel bestellt. Bisher hatte ich solch einen Strudel noch nicht gegessen und ich war begeistert. Leider waren die Stücke im Biergarten so mini, dass man kaum erkennen konnte, wie der Strudel gemacht wurde. Naja, nicht so schlimm – einfach mal selber probieren. Kartoffeln, Ei und Schinkenspeck sind neben Blätter- oder Strudelteig die Hauptzutaten und mein Strudel war mit einem Mal riesengroß! Macht aber nix, denn gegessen wurde er trotzdem. Und besser geschmeckt als im Biergarten hat er allemal!!!

Rezept für Blätterteigstrudel mit Kartoffelfüllung

4 Personen

1 Rolle Strudel- oder Blätterteig
600 g Kartoffeln
100 g gewürfelten Schinkenspeck
100 g Sauerrahm oder Schmand
2 EL Butter
2 Eier
1 Bund Petersilie
Muskatnuss
Salz & Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Sobald diese gar sind, in kleine Würfel schneiden oder schon vorher schneiden und in kleinen Stücken kochen. Die Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Ich habe die Kartoffeln etwas zerdrückt, vielleicht die Hälfte, so dass auch noch kleiner Kartoffelstücke im Strudel waren.

Den Schinkenspeck in einer Pfanne anbraten und danach ebenso in die Schüssel geben.

Die Eier trennen: Das Eigelb mit dem Sauerrahm verquirlen und unter die Kartoffelmischung geben.

Das Eiweiss zu Eischnee steif schlagen und vorsichtig unter die Kartoffelmasse heben. Jetzt kann man die Petersilie hinzugeben und eventuell noch mal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Den Strudelteig auf einer großen Fläche ausrollen und ein Küchenhandtuch darunterlegen. Ein Ende des Teiges mit der Kartoffelmasse bedecken und mithilfe des Küchentuches einrollen. Auch die langen Enden einklappen. Den Strudel mit flüssiger Butter bestreichen.

Den Strudel im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad für ca. 20 bis 25 Minuten goldbraun backen. Den Strudel danach etwas auskühlen lassen und zusammen mit einem Salat servieren.

Kartoffeln mit Schinkenspeck Kartoffeln im Strudelteig einrollen Kartoffelstrudel Kartoffelstrudel

1 Kommentar

  1. Bea sagt:

    Das klingt echt super lecker. Ich werd das mal am Sonntag ausprobieren 🙂 Viele Grüße,Bea

Schreibe einen Kommentar