23. Dezember: Kokosmakronen


makronen

Nachdem Frau Buntköchin schon ihr Rezept für Kokosmakronen veröffentlicht hat, hier nun auch meines. Dieses Jahr habe ich sie allerdings nicht selber gemacht, sondern nur die Fotos. Meine Oma hat sie dieses Jahr gebacken. Ich muss aber sagen, egal wer sie in der Familie backt, sie schmecken einfach klasse. Wahnsinn eigentlich, wie viel vor Weihnachten gebacken wird. Irgendwann hat man dann soviele verschiedene Plätzchen, dass man gar nicht mehr weiß, wann man das alles essen soll…

Makronen

ca. 40 Makronen

500g Kokosraspeln
500g Puderzucker
5 Eiweiß
Salz
2 EL Vanillezucker
Oblaten
300g Schoko-Kuvertüre

Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und die Kokosraspeln, den gesiebten Puderzucker und den Vanillezucker vorsichtig unterrühren.

Die Oblaten auslegen und kleine Klekse der Masse darauf geben oder mit einem Spritzbeutel darauf spritzen.

Die Makronen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 Grad 15 – 20 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und die Spitzen der Kokosmakronen damit verzieren.

makronen1


6 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Danny: Oh, ja ich auch!
    @ Johanna: Reinlegen, das ist gut!!!
    @ Juliane: Ja, leider. Sie schmecken aber immer noch so gut. 😉
    @ alissa: Stimmt, die gehen immer. Dir auch noch einen schönen Feiertag.
    @ evi: Danke. Grüße zurück!

  2. evi sagt:

    Wunderbarer Klassiker! Liebe Grüße von evi&claas

  3. alissa sagt:

    schöne – ich habe neulich auch welche gebloggt – kokosmakronen gehen immer – Frohes Fest

  4. Juliane sagt:

    Ich denke auch schon, dass mir die Plätzchen bald zu den Ohren rauskommen, esse aber trotzdem immer noch weiter 😉

    Liebe Grüße und schöner Tag noch
    Juliane

  5. Johanna sagt:

    Ach ja, Kokosmakronen… da könnte ich mich reinlegen! :-))

  6. Danny sagt:

    Ich liebe Kokosmakronen!

Schreibe einen Kommentar