Johannisbeersirup


johannisbeersirup

Ich weiss gar nicht, ob es noch Johannisbeeren zu kaufen gibt, da ich den Sirup schon vor einigen Wochen eingekocht habe. Johannisbeeren finde ich pur gar nicht so lecker, als Sirup aber sehr. Und jetzt wo es noch mal warm ist, mag ich den Sirup besonders gern: Ich fülle ihn mit Wasser und Eiswürfeln auf und entspanne. Sehr erfrischend!

Johannisbeersaft / Johannisbeersirup

2 Schalen Johannisbeeren
10 EL Zucker
10 EL Vanillezucker
Wasser

Die Johannisbeeren mit einer Gabel von den Zweigen trennen und waschen. Danach in einen Topf geben und doppelt so hoch mit Wasser auffüllen. Mit dem Zucker vermischen und aufkochen lassen. Danach können die Johannisbeeren noch 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Den Saft dann durch ein Sieb abgießen, das die Beeren auffängt, so erhält man den reinen Saft.


3 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Kerstin: Na, vielleicht erinnerst Du Dich, wenn Du nächstes Jahr vor den Johannisbeeren stehst. 🙂
    @ Buntköchin: Naja, der nächste Sommer kommt bestimmt. Ich freue mich jetzt schon drauf!

  2. Ich liebe Johannisbeersaft. Das habe ich dieses Jahr wohl schon verpasst. Ich habe auch keine Beeren mehr gesehen. Schade, sonst hätte ich auch noch welchen gemacht.

  3. Kerstin sagt:

    Das klingt sehr lecker und ich werde mir das mal für nächstes Jahr merken. Oder sagen wir mal eher, ich versuch`s 🙂

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

Schreibe einen Kommentar