Heidelbeer Pancakes

Heidelbeer Pancakes

Kochfrosch hat sie zum Frühstück gegessen, Chili und Ciabatta auch und nun kochend-heiss! Pancakes gibt es bei uns sehr selten zum Frühstück, wenn dann ist es aber auch ein Highlight. Diese mit Ricotta oder Quark sind wirklich schön fluffig und die Heidelbeeren so saftig, dass man aufpassen muss, nicht die komplette Einrichtung mit Heidelbeersaft vollzuspritzen! Man kann die kleinen Dinger pur essen oder aber mit Honig, Quark oder Marmelade. Mir schmecken sie pur am besten. Mal was anderes am Morgen!

Rezept für Heidelbeer Pancakes

4 Personen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

  • 200 g Quark
  • 100 g Mehl
  • 160 ml Milch
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 EL Backpulver
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Heidelbeeren
  • Butter zum Braten

Ich habe das Rezept von Kochfrosch etwas abgewandelt und es ist sehr lecker geworden.

Eier trennen. Quark, Mehl, Milch, Vanillezucker, Backpulver und die Eigelbe zu einem Teig verrühren.

Die Eiweiße mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter den Quarkteig heben.

Butter in einer Pfanne heiß werden lassen und für einen Pancake einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Die Heidelbeeren erst jetzt auf die Pancakes geben. Sobald die untere Seite gut ist, die Pancakes umdrehen und von der anderen Seite braten. Solange weitermachen, bis alle Pancakes gebraten sind. Zwischendurch die Pfanne mal mit einem Küchentuch auswischen, sonst wird die Butter zu braun und die Pancakes verbrennen.

Pancakes mit Puderzucker, Vanillezucker, Eis, Sirup oder was sonst so vorrätig ist, servieren.


5 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Gourmet: Und sind sie gut geworden???
    @ Buntköchin: Ja, bei uns gibt es auch viele, und die müssen natürlich auch verarbeitet werden…

  2. Heidelbeeren gibt es bei uns im Moment im Überfluss. Das ist eine schöne Idee sie zu kombinieren.

  3. gourmet sagt:

    Lecker, mache ich heute Abend weil ich einfach alle Zutaten im Haus habe, ha! Toll. 🙂

  4. Mareen sagt:

    @ Johanna: zum Pflücken sind wir bei der Hitze an dem Tag gar nicht gekommen und haben dann frische Heidelbeeren beim Bauern mitgenommen. Die er wahrscheinlich vorher gepflückt hat…

  5. Johanna sagt:

    Mmmh, wie’s aussieht hat sich euer Ausflug zum Beerenpflücken gelohnt… Mal gucken, was Marcus sagt, wenn ich ihm eröffne, dass er jetzt dran ist…das muss ich nämlich einfach nachkochen 😉

Schreibe einen Kommentar