Cheeseburger & Kartoffelchips

cheeseburger1

Cheeseburger sind ein großer Renner bei uns. Wir lieben es, alles auf dem Tisch vor uns zu haben, die Burger zu basteln und dann zu verspeisen. Selbstgemacht schmecken sie auch immer super frisch und man hat kein ganz so schlechtes Gewissen als wenn man sich die Burger beim großen M reinschiebt. Mmhhh…

Cheeseburger & Kartoffelchips

2 Personen

4 kleine Hamburgerbrötchen
Salat
Tomaten
Käse
500g Hackfleisch
1 Ei
Salz & Pfeffer
Semmelbrösel
300g Kartoffeln
Olivenöl
Meersalz
Mayo
Ketchup

Kartoffeln mit oder ohne Schale in sehr feine Scheiben schneiden und mit Olivenöl und etwas Meersalz in einer Schüssel vermengen, so dass die Kartoffeln mit Öl und Salz bedeckt sind. Im Ofen bei 180 Grad 20 bis 30 Minuten backen, bis die Scheiben knusprig sind.

Das Hackfleisch gut salzen und Pfeffern und zusammen mit dem Ei und den Semmelbröseln verkneten. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, das Hackfleisch formen und plattdrücken, da es sich in der Pfanne wieder zusammenzieht. Hackfleisch knusprig anbraten und eventuell vom Restfleisch Bouletten / Frikadellen für den nächsten Tag zum snacken braten.

Tomaten und Käse scheiden, den Salat waschen und kleinreißen. Alles separat auf Tellern anrichten.

Die Hamburgerbrötchen, wenn alles fertig ist, im noch warmen Ofen ca. 2-3 Minuten bei 120 Grad aufwärmen. Sie sollten allerdings nicht zu lange drin bleiben, da sie sonst beim Essen zu bröselig sind und auseinander fallen.

Die Burger kann dann jeder am Tisch bauen, so wie er sie möchte.

burger5 burger2 cheeseburger2 burger burger1 cheeseburger3

5 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    @ Beate: Vielen Dank. Könnte sie auch schon wieder verdrücken. 🙂

  2. Beate sagt:

    Ich finde auch das sie selbst gemacht am besten schmecken, auf die papp Brötchen von Mc Doof kann man gut verzichten. Deine sehen superlecker aus!

  3. Mareen sagt:

    @ Buntköchin: Das selber bauen macht mir auch am meisten Spaß.
    @ Kerstin: Ja, gut, so ein dicker fetter Burger bei den FastFoodketten ist auch immer mal wieder lecker! Vorallem wahrscheinlich mit Kindern! Bei uns meist wenn wir auf der Autobahn unterwegs sind.

  4. Kerstin sagt:

    Weil wir gerne die Gläser haben wollten, haben die Tochter und ich heute einen Abstecher zum „großen M“ gemacht – aber selbstgemacht schmecken sie sicher um Klassen besser, keine Frage 😉

    Viele Grüße von Kerstin

  5. Yummy, dieses Gericht geht bei uns auch immer. Da haben alle Spaß dran. Schon lange nicht mehr zum Selbstbauen gemacht. Das wird jetzt wieder mal fällig.

Schreibe einen Kommentar