Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

Als ich das Rezept zum Holunderblütensirup bei der Buntköchin gesehen habe, war ich als Stadtkind sehr fasziniert, dass man so was auch selber machen kann :-). Holunderblütensirup kenne und mag ich – vorallem im Sekt, bisher habe ich ihn aber immer gekauft. Am Wochenende war ich also Hounder im Wald pflücken und nun gibt es frischen und gesunden Holundersirup! Ich bin begeistert!

Holundersirup

ca. 3 Liter Sirup

2,5 Liter Wasser
20 Holunderblüten-Dolden
4 Zweige Zitronenmelisse
9 Bio-Zitronen
2 kg Zucker

Holunderblüten pflücken und darauf achten, dass sie frei von Insekten sind.

Das Wasser kochen und abkühlen lassen. Zitronenmelisse und Zitronen gut waschen. 5 Zitronen in Scheiben schneiden. Den Saft der anderen 4 Zitronen auspressen.

Den Boden einer großen Schale mit den Zitronenmelisse-Zweigen bedecken. Die Holunderblüten-Dolden darauf verteilen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Zitronenscheiben auf die Holunderblüten legen. Dabei jede Zitronenscheibe etwas quetschen bis der Saft austritt.

Mit dem abgekühlten Wasser übergießen und drei Tage abgedeckt an einem nicht zu warmen Ort stehen lassen.

Nach drei Tagen alles durch ein Tuch (ich habe das auf ein Sieb gelegt) schütten. Den Saft auffangen und kurz aufkochen. Beim Aufkochen den Zucker darin auflösen und abkühlen lassen.

Kleine Flaschen mit heißem Wasser ausspülen. Den abgekühlten Sirup in die Flaschen abfüllen und gut verschließen.

sirup1 sirup2 sirup5 sirup3

2 Kommentare

  1. Mareen sagt:

    Liebe Tina, danke für Deinen lieben Kommentar. Der Sirup ist im Kühlschrank ca. ein Jahr haltbar…wenn er Dir aber so gut schmeckt wird er ja vielleicht nicht so lange halten. 🙂 Das Hähnchen bleibt durch die Marinade schön saftig, Du kannst es bestimmt auch mit „Helles Bier“ marinieren. Der Geschmack des Bieres kommt es nicht so stark durch. Viele Grüße, Mareen

  2. Die Feinschmeckerin sagt:

    Liebe Mareen,

    ich bin völlig hin und weg von Deinem Hollundersirup.
    Das Probefläschchen wird unter strengster Bewachung aufbewahrt.
    Ich habe allerdings eine Frage: Wie lange ist der Sirup nach Öffnen
    noch haltbar?
    Ich bin begeistert!!!!

    PS: das marinierte Huhn werde ich nachkochen, kann man auch etwas anderes als dunkles Bier verwenden?

    Vielleicht können wir ja auf diesem Wege Rezepte und Ideen tauschen, ich bin nämlich auch eine begeisterte Hobbitköchin!
    viele liebe Grüße
    von
    Tina

Schreibe einen Kommentar