Erdbeermarmelade (ohne Stückchen)


marmelade

Toll! Endlich gibt es Erdbeeren, die man einfach so naschen oder auch zu Marmelade verarbeiten kann! Dies habe ich gemacht – herausgekommen ist eine leckere Marmelade, allerdings ohne Stückchen.

Erdbeermarmelade (ohne Stückchen)

4 Gläser a 250ml

1,1 kg Erdbeeren
2 EL Zitronensaft
330g Gelierzucker (1:3)

Die Erdbeeren waschen und den Stielansatz entfernen (geputzt: 1 kg). Die Früchte zusammen mit dem Zitronensaft im Mixer pürieren, möchtet Ihr kleine Stückchen, dann nicht hundertprozentig pürieren.

Das Püree in einen großen Topf füllen (mindestens 3 mal so hoch wie die Flüssigkeit) und den Gelierzucker hinzugeben. Gut vermischen.

Die Gläser und die Deckel mit heißem Wasser überbrühen und danach umgedreht auf ein sauberes Kuchentuch stellen.

Den Topf auf höchster Stufe erhitzen und die Masse unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die Fruchtmasse genau 4 Minuten sprudeln kochen (mit Deckel, die Masse kommt hoch, daher ist es wichtig, dass der Topf groß genug ist).

Kurz vor Ablauf der Zeit das Gelieren der Marmelade testen: Marmelade mit einem Teelöffel auf einen Teller geben, eine Minute warten und überprüfen, ob die Marmelade etwas fest wird. Ist dies noch nicht der Fall, kann man die Kochzeit um 1-2 Minuten erhöhen.

Die Gläser bereitstellen und die Marmelade mit einem Trichter direkt aus dem Topf einfüllen. Dabei aufpassen, dass die Ränder sauber bleiben.

Die Gläser verschließen, abkühlen lassen und beschriften. Hält geschlossen ca. 12 Monate.

marmelade3 marmelade4 marmelade3 marmelade1


4 Kommentare

  1. […] Marmelade habe ich wieder nach diesem Rezept gekocht, diesmal allerdings nach dem Pürieren auch noch eine Vanilleschote (aufgeschnitten) […]

  2. Mareen sagt:

    Ja, das Brot ist auch selbstgebacken. Habe es aber noch nicht als Rezept gepostet, weil es leider nicht so lecker geworden ist. 🙂 Mit der Marmelade dann aber gut!

  3. Jaaaaa, Erdbeerzeit ist. Das erinnert mich jetzt Gott sei dank daran, dass ich Erdbeermarmelade mache. Danke, dein Rezept klingt gut. Ich versuchs mal.

  4. Ellja sagt:

    Ja, ich hol mir auch demnächst die ersten heimischen Erdbeeren vom Feld. Am liebsten mag ich noch ein paar Stückchen drin. Und ich gebe immer ein wenig geriebenen Ingwer dazu, das macht es sehr harmonisch, natürlich nicht zuviel ;-). Das Brot am Foto sieht auch selbstgebacken aus?

Schreibe einen Kommentar