Apfelchutney


apfelchutney

An Ostern war ich in der Nähe von Bremen. Meine Mutter hat mir die tollen Äpfel aus dem Alten Land angepriesen und daraufhin habe ich voller Euphorie einen 5-Kilo-Beutel mit nach München genommen. Danach habe ich mich dann allerdings gefragt, was ich eigentlich mit so vielen Äpfeln mache…von 1,5 Kilo ist nun schon mal Apfelchutney entstanden.

Apfelchutney

1,5 kg Äpfel
300g Zwiebeln
400g Rosinen
400g brauner Zucker
375ml Essig
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL Cayennepfeffer
1 EL Senfkörner

Die Äpfel Schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln hacken – im Originalrezept waren es 500g Zwiebeln, da ich aber im Endeffekt finde, dass das Chutney zu sehr nach Zwiebeln schmeckt, werde ich beim nächsten Mal weniger Zwiebeln verwenden.

apfelchutney8 apfelchutney2 apfelchutney3 apfelchutney1

Äpfel, Zwiebeln, Rosinen, Zucker, Essig und die Gewürze zusammen in einen großen Topf geben. Das Originalrezept hat als Gewürze 1 EL Senfpulver und 1 1/2 TL Gurkeneinlegegewürz verwendet, da ich diese Gewürze nicht bekommen habe, habe ich einfach Senfkörner verwendet.

Alles zusammen in dem Topf aufkochen und danach auf niedriger Temperatur ohne Deckel ca. 2 Stunden kochen, bis die Mischung dicklich ist. Oft umrühren.

apfelchutney7 apfelchutney4 apfelchutney6 apfelchutney5

Danach das Apfelchutney in Schraubgläser füllen, damit sich dieses hält. Wir haben es schon zu Käse ausprobiert, schmeckt wirklich gut.

Das Originalrezept für das Apfelchutney stammt von Hausfrauenseite.de.


Schreibe einen Kommentar