Gedeckter Apfelkuchen

kuchen

Der gedeckte Apfelkuchen ist diesmal nicht mein Rezept und er wurde auch nicht von mir gebacken, dafür von meiner Freundin Johanna. Sie hat an Ostern diesen Apfelkuchen gebacken und viele Fotos gemacht, die ich nun verwenden kann. Vielen Dank an Johanna für diesen Gastbeitrag.

Gedeckter Apfelkuchen

1,5 kg Äpfel
20g Zucker

200g Butter
100g Zucker
300g Mehl
½ Packung Backpulver
1 Packung Vanillezucker
1 Ei
Butter zum Einfetten

ca. 50g Puderzucker
1 EL Wasser oder Apfelsaft

Für die Füllung die Äpfel am Vorabend schälen, vierteln und mit dem Zucker schmoren, bis sie weich sind. Über Nacht abtropfen lassen.

Die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Mehl, mit Backpulver, Vanillezucker und dem Ei zu einem Teig verkneten und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

kuchen1 kuchen2 kuchen3 kuchen4

Dann ca. 1/3 des Teiges ausrollen, mit der Springform den Teig ausschneiden, um den Boden zu erhalten.

Die Springform einfetten und den Boden in die Form geben, mit 1/3 des Teiges die Ränder der Springform auskleiden. Die Apfelstücke in die Form geben.

Den Restteig noch einmal ausrollen, mit der Springform den Teig ausschneiden, und diesen Teig auf die Äpfel als Abschluss geben. Die Übergänge gut verstreichen. Den Kuchen bei 180 Grad backen bis er goldbraun ist.

kuchen5 kuchen6 kuchen7 kuchen8

Für den Zuckerguss den Puderzucker und 1 EL Wasser oder Apfelsaft verrühren und den Kuchen mit dem Zuckerguss bepinseln.

Schreibe einen Kommentar